Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Land fördert Investitionen in Gastronomie mit 25 Millionen

Ein neues Programm soll für Umbauten, Erweiterungen oder sonstige Modernisierungen genutzt werden können, die einen Bezug zu Corona haben.

Artikel teilen:
Wirtscahftsminister Bernd Althusmann (CDU). Foto: dpa

Wirtscahftsminister Bernd Althusmann (CDU). Foto: dpa

Das Land will die vom Teil-Lockdown besonders hart getroffene Gastronomie in Niedersachsen mit 25 Millionen Euro unterstützen. Die Zuschüsse sind an Investitionsvorhaben gebunden und Teil des schon beschlossenen «Sonderprogramms Tourismus und Gastronomie» über 120 Millionen Euro. Ab Mittwoch (25.11.) sollen Betriebe Anträge bei der landeseigenen NBank stellen können, teilte das Wirtschaftsministerium am Dienstag mit. «Mit diesem Programm wollen wir die Branche bei Investitionen in Modernisierungen unterstützen, die helfen, den Betrieb auch unter Pandemie-Bedingungen zukunftsfest aufzustellen», erklärte Minister Bernd Althusmann (CDU).

Zahlreiche Gaststätten, Restaurants und Bars hatten bereits nach dem ersten Lockdown im Frühjahr viel Geld in eigene Hygienekonzepte und entsprechende Schutzeinrichtungen gesteckt, wurden dann aber von den neuerlichen Verschärfungen kalt erwischt. Kritik gab es auch daran, dass ergänzende «Novemberhilfen» oft noch nicht ausgezahlt wurden und die Antragsformalitäten aus Sicht vieler Betriebe erneut kompliziert waren. Das nun geplante Programm soll für «Umbauten, Erweiterungen oder sonstige Modernisierungen» genutzt werden können, «die einen Bezug zu Covid-19 haben». Das Ministerium nannte Lüftungs- und Spültechnik oder «Heizkonzepte für den Außenbereich» als Beispiele.

Maximal 80 Prozent der Ausgaben können gefördert werden, die höchstmögliche Einzelsumme je Betrieb liegt bei 100 000 Euro. Trotz der jüngst bereits ausgeweiteten Hilfsprogramme fürchtet laut einer Umfrage der Industrie- und Handelskammern die Hälfte der aktuell geschlossenen Gastronomie- und Touristikbetriebe im Land unmittelbar um ihre Existenz. Viele Anbieter wüssten noch nicht, ob sie es durch den Winter schaffen, hieß es zu Beginn der Woche.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Land fördert Investitionen in Gastronomie mit 25 Millionen - OM online