Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreishandwerksmeister gratuliert Absolventen: "Wir sind es, die reparieren, die sanieren"

Günther Tönjes spricht am Wochenende 162 Auszubildende in der Stadthalle Cloppenburg frei. 15 von ihnen erhalten zusätzlich Diplome für besondere Leistungen.

Artikel teilen:
Besondere Auszeichnung für besonders gute Leistungen: Eckhard Stein (hinten, 2. von rechts), Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer (hinten rechts), Günther Tönjes (vorne 2. von rechts), und Landrat Johann Wimberg (rechts) gratulierten den diesjährigen Diplomträgern. Foto: Kessens

Besondere Auszeichnung für besonders gute Leistungen: Eckhard Stein (hinten, 2. von rechts), Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Hoffschroer (hinten rechts), Günther Tönjes (vorne 2. von rechts), und Landrat Johann Wimberg (rechts) gratulierten den diesjährigen Diplomträgern. Foto: Kessens

162 Auszubildende sind am Wochenende in einem feierlichen Rahmen in der Stadthalle Cloppenburg freigesprochen worden und dürfen sich nun Junggesellin beziehungsweise Junggeselle nennen. Kreishandwerksmeister Günther Tönjes sprach von einem leistungsmäßig starken Jahrgang. Er konnte mit Landrat Johann Wimberg und Kammerpräsident Eckhard Stein 15 Diplome für besondere Leistungen in der Gesellen- und Abschlussprüfung überreichen.

Kreishandwerksmeister Tönjes betonte in seiner Rede, dass das Handwerk ein unverzichtbarer Umsetzer und damit auch Gestalter der Energiewende sei. "Wir sind es, die reparieren, die sanieren, die Kulturgüter in Stand halten und die energieeffiziente Techniken einbauen", verdeutlichte Tönjes. Er rief die Junggesellinnen und Junggesellen auf, Weiterbildungsmöglichkeiten zu nutzen, die Zukunft mitzugestalten, um die Energiewende und die Digitalisierung mitgestalten zu können.

Im Namen aller 13 Städte und Gemeinden des Landkreises gratulierte Garrels Bürgermeister Thomas Höffmann die freigesprochenen Auszubildenden. Er beurteilte die beruflichen Entwicklungschancen und die berufliche Sicherheit positiv und rief ihnen zu: "Sie werden als Fachkraft dringend gebraucht."

"Ihre Leidenschaft gehört zu den besten Handwerksgeräten."Oberstudiendirektorin Marlies Bornhorst-Paul

Vor einem gegeneinander Aufwiegen der akademischen und handwerklichen Ausbildung warnte Oberstudiendirektorin Marlies Bornhorst-Paul von den Berufsbildenden Schulen im Landkreis Cloppenburg. Beide Ausbildungen seien gleichwertig, jedoch müsse die handwerkliche Ausbildung mehr Wertschätzung erfahren, sagte sie. 250.000 Fachkräfte fehlten in Deutschland, fuhr sie fort. Der Gesellenbrief sei ein Garantieschein für innovative Produkte aus Deutschland und aus unserer Region. "Ihre Leidenschaft gehört zu den besten Handwerksgeräten", sagte sie.

Drei Zimmergesellen, Peter Willenborg, Jan Suter und Lea Tellmann, sprachen im Namen der Freigesprochenen und richteten ihren Dank an die Ausbildungsbetriebe an die Eltern, Lehrenden und Begleiter. „Wir verstehen, was wir tun und wissen, was wir tun“, stellten sie klar. „Unsere Hände und unser Verstand sind die besten Werkzeuge.“

Es sei zwar das Ende der Ausbildungszeit erreicht, aber gleichzeitig auch der Anfang der beruflichen Weiterentwicklung, sagte Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg. „Arbeitslosigkeit ist kein Thema für Sie“, meinte der Landrat.

Dem pflichtete auch Kammerpräsident Eckhard Stein bei und rief die Jungesellinnen Junggesellen auf, die Zukunft mitzugestalten. Mit drei Hammerschlägen sprach Kreishandwerksmeister Günther Tönjes die Auszubildenden frei, die sich dabei von ihren Plätzen erhoben und von einem kräftigen Applaus begleitet wurden.

In zünftiger Berufskleidung: Die Maurer kamen zu ihrer Lehrlingsfreisprechung auch entsprechend gekleidet. Foto: KessensIn zünftiger Berufskleidung: Die Maurer kamen zu ihrer Lehrlingsfreisprechung auch entsprechend gekleidet. Foto: Kessens

Die Diplomträger:

  • Simon Thölking, Nico Tammen, Mathias Raker, Maik Voges (alle Anlagenmechaniker), Ausbildungsbetriebe (kurz: Ab): Sieverding Heizungs- und Sanitärtechnik (Cappeln), Uwe Drees Heizung-Lüftung-Sanitär (Ramsloh); Heizungsbau Raker (Neumarkhausen); Schwarte Haustechnik (Hüven);
  • David Kuper (Feinwerkmechaniker) Ab: Aloysius Garwels Maschinenbau (Werlte)
  • André Kaminski (Kaufmann für Büromanagement) Ab: Horst Kaminsk (Cloppenburg), Nicole Scheidler (Kauffrau für Büromanagement) Ab: Heinrich Kühling Stahl- und Metallbau (Friesoythe)
  • Johannes Beiderhase, Christian Lange (beide Elektroniker) Ab: Sieverding Heizungs-und Sanitärtechnik (Cappeln), ET-Böhmann (Garrel)
  • Michael Baier, Nicolas Ermilow (beide Maurer) Ab: Sieverding Bauunternehmen (Emstek), Heinz Möllmann (Nikolausdorf)
  • Fabius Alterbaum, Jan Suter, Lea Tellmann, Peter Willenborg (alle Zimmerer/Zimmerin) Ab: Paul Thie Zimmermeister (Bühren); Zimmereibetrieb Pommerening, (Garrel); Zimmerei Wilken, (Lindern); Otto Westendorf Zimmereibetrieb (Garrel)

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreishandwerksmeister gratuliert Absolventen: "Wir sind es, die reparieren, die sanieren" - OM online