Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kein Holz für den Möbelbau? Kreishandwerksmeister: Haben bisher immer noch einen Lieferanten gefunden

Die Möbelbauindustrie schlug wegen knappen Materials Alarm. Das örtliche Tischlerhandwerk und der Spezialmöbelbauer "Oldenburger" bestätigen steigende Preise, Holz für den Möbelbau gibt es aber.

Artikel teilen:
Blick in die Produktion bei „Oldenburger“: Einen Holzengpass spürt man im Dinklager Unternehmen nicht. Foto: Timo Lutz

Blick in die Produktion bei „Oldenburger“: Einen Holzengpass spürt man im Dinklager Unternehmen nicht. Foto: Timo Lutz

Die deutsche Möbelindustrie schlägt Alarm. Zunächst der Mangel an Fichtenholz, das in erster Linie als Bauholz/Konstruktionsvollholz verwendet wird, nun scheint sich auch die Holzversorgungssituation bei den Möbelbauern zuzuspitzen. „Inzwischen ist die Produktion bei rund der Hälfte der Unternehmen aufgrund von Materialengpässen eingeschränkt, vielfach sind Produktionstage weggefallen“, stellte jetzt Jan Kurth, Geschäftsführer der Verbände der deutschen Möbelindustrie auf Basis einer Umfrage fest.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kein Holz für den Möbelbau? Kreishandwerksmeister: Haben bisher immer noch einen Lieferanten gefunden - OM online