Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Hersteller ruft Fenchel-Anis-Kümmel-Tee zurück

In einigen Chargen des Beutel-Tees hat das Teehandelshaus J. Bünting erhöhte Werte natürlicher Pflanzenstoffe gefunden. Diese könnten gesundheitsschädlich sein.

Artikel teilen:
Bünting ruft Tee zurück. Foto: dpa/Hildenbrand

Bünting ruft Tee zurück. Foto: dpa/Hildenbrand

Aufgrund erhöhter Werte an Pflanzeninhaltsstoffen hat das Teehandelshaus J. Bünting in Leer den Bio Tee Fenchel-Anis-Kümmel im 100 Gramm Beutel zurückgerufen. Betroffen seien nach Unternehmensangaben vom Freitagabend die Chargennummern L2007 10, L2007 11, L2007 12, L2010 04, L2010 05, L2011 09, L2011 10, L2011 11, L2019 04, L2019 05 und L2019 06 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 2023.

Bei Stichproben seien erhöhte Werte an Pyrrolizidinalkaloiden und Tropanalkaloiden gefunden worden. Pflanzen bildeten Alkaloide selbst, um sich vor natürlichen Fressfeinden zu schützen. Der regelmäßige Konsum dieser Stoffe könne gesundheitsschädlich sein. Kunden könnten betroffene Produkte zurückgeben.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Hersteller ruft Fenchel-Anis-Kümmel-Tee zurück - OM online