Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Handwerk hat "goldenen Boden" – leider wirkt er stumpf

Thema: Jobs im Handwerk bleiben unattraktiv – Dass Akademiker-Karrieren als grundsätzlich erstrebenswerter und auskömmlicher gelten, schadet dem Handwerk – heute mehr denn je.

Artikel teilen:

„Du sollst es später einmal besser haben.“ Mit Sätzen wie diesem motivieren nicht wenige Eltern ihre Sprösslinge, in der Schule gut aufzupassen. Die Intention der Erziehungsberechtigten dahinter ist selten primär, dass Sohnemann oder Tochterfrau dereinst maximale Freude im noch zu wählenden Beruf haben wird, sondern häufig, dass die Schullaufbahn in einer Karriere als Mediziner, Jurist oder in einem ähnlich prestige- wie verdienstträchtigen Beruf münden möge.

Das ist grundsätzlich auch nicht verwerflich, da Freude an der Arbeit und ein gutes Einkommen durchaus einhergehen können. Gleichzeitig treiben wir dadurch aber wieder und wieder den Keil voran, der die vermeintlich erstrebenswerten Akademiker-Berufe von den womöglich weniger attraktiven Jobs im Handwerk abspaltet.

Handwerk kann erfüllend sein

Und die Frage ist: warum eigentlich? Kann es nicht Erfüllung und Gnade sein, als Koch Lebensmittel zu Kunstwerken emporzuheben oder als begnadeter Konditor Pralinen und Tortenkunst in filigraner Handarbeit zu fertigen?! Wie erfüllend muss die Arbeit des Friseurs sein, der seine Kundschaft glücklich aus dem Kittel entlässt?!

Wer sein Handwerk liebt, lebt, darin aufgeht und sich womöglich selbstständig macht, wird – ganz nebenbei erwähnt – sicher auch besser verdienen als manch Geisteswissenschaftler auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Dass es weniger Master, aber mehr Meister braucht, ist keine neue Erkenntnis – wohl aber eine wahre. Der redensartlich „goldene Boden“ des Handwerks ist stumpf geworden und verdient eine Politur.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Handwerk hat "goldenen Boden" – leider wirkt er stumpf - OM online