Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Handelskammer informiert online über 5G

Eine kostenlose Videokonferenz für Unternehmen findet am 24. März statt. Der rund zweistündige Termine beginnt um 10 Uhr.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa-Bildfunk

Symbolfoto: dpa-Bildfunk

Für viele Unternehmen – egal ob Groß- oder kleine und mittelständische Unternehmen – eröffnet der Mobilfunkstandard 5G ganz neue Perspektiven sowohl zur Integration in digitale Wertschöpfungsketten als auch zur betriebsinternen Organisation von Produktion und Logistik.

Mit den sogenannten 5G-Campusnetzen oder Non-Public-Networks bietet sich Unternehmen erstmals die Möglichkeit, eine betriebsinterne Hochleistungs-Mobilfunkinfrastruktur für eine vernetzte Produktion und Logistik aufzubauen. Um Firmen über die technischen Möglichkeiten zu informieren, bieten die Oldenburgische IHK und die Wirtschaftsförderungen im Oldenburger Land eine kostenlose gut zweistündige Videokonferenz am Mittwoch, 24. März, ab 10 Uhr an.

Teilnehmer sind unter anderem der niedersächsische Staatssekretär für Digitalisierung, Stefan Muhle, und Experten des Gigabitbüros des Bundes, der Bundesnetzagentur und der "5G Alliance for Connected Industries and Automation" (5G-ACIA) des ZVEI. Außerdem erhalten Teilnehmer einen Einblick in die Praxisanwendung von 5G-Campusnetzen in den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie produzierendes Gewerbe. Moderiert wird die Veranstaltung von Christian Bredlow, Digital Mindset GmbH.

Thema könnte nicht aktueller sein

Das Thema der Videokonferenz könnte nicht aktueller sein: die Digitalisierung sämtlicher Wirtschafts- und Lebensbereiche schreitet voran und die Covid-19-Pandemie hat diese Entwicklung weiter beschleunigt. Im Zuge der Digitalisierung ganzer Produktions-, Logistik- oder Wertschöpfungsketten wird die Produktivität der beteiligten Akteure erheblich gesteigert. Gleichzeitig nimmt der Bedarf am Transfer großer Datenmengen in Echtzeit erheblich zu und wird durch die zunehmende Vernetzung weiter steigen. Eine der Schlüsseltechnologien dabei ist der neue Mobilfunkstandard 5G.

In der Videokonferenz werden folgende Themen angesprochen und auch diskutiert: die Digitalisierung der betrieblichen Abläufe, die Profitierung von 5G-Campusnetzen und Chancen dieser Technologie und die Beantragung und Fördermöglichkeiten

Landkreis Cloppenburg hat Vorsitz der Gemeinschaft

Organisiert wird die Videokonferenz von der Oldenburgischen IHK und den Wirtschaftsförderungen im Oldenburger Land. Der Landkreis Cloppenburg hat den Vorsitz der Gemeinschaft "Das Oldenburger Land“ übernommen, wobei Landrat Johann Wimberg die Versammlung der Landräte und Oberbürgermeister führt und die Stabsstelle Wirtschaftsförderung mit Leiter Dirk Gehrmann den Arbeitskreis der Wirtschaftsförderungen leitet. Die Gemeinschaft "Das Oldenburger Land", wurde als Strukturkonferenz Land Oldenburg am 13.03.1993 von den Landkreisen Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Wesermarsch und Vechta sowie den kreisfreien Städten Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven gegründet. Sie umfasst das Gebiet des geschichtlich gewachsenen Kulturraumes "Land Oldenburg". Der Gemeinschaft gehören die Landräte und Oberbürgermeister der Mitgliedskommunen an.

Zu den Arbeitsschwerpunkten zählen die Bearbeitung gemeinsamer Fragestellungen der Kommunalentwicklung mit den Schwerpunkten Wirtschaft, Verkehr, Bildung, Wissenschaft, Umwelt und Kultur. Der freiwillige Zusammenschluss übernimmt zudem eine Bündelungsfunktion und die Vertretung gemeinsamer Positionen nach außen, insbesondere gegenüber Land und Bund.

Das Oldenburger Land unterstützt über den Arbeitskreis Wirtschaft aktiv die heimische Wirtschaft und wirbt für den Wirtschaftsstandort "Land Oldenburg". Eine Anmeldung zur Veranstaltung für Firmen ist über diesen Link bei der Oldenburgischen IHK möglich.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Handelskammer informiert online über 5G - OM online