Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Grüne streben gemeinsamen norddeutschen Hafenplan an

Die Grünen-Fraktionen in den 5 norddeutschen Bundesländern streben einen gemeinsamen Hafenplan an. Eine gemeinsame Hafenstrategie müsse her.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Keine kostspielige Konkurrenz mehr zwischen den deutschen Seehäfen: Die Grünen-Fraktionen in den 5 norddeutschen Bundesländern streben einen gemeinsamen Hafenplan an. "Die deutschen Seehäfen müssen auf Kooperationskurs gehen, wenn sie gegen die Konkurrenz aus Rotterdam und Antwerpen bestehen wollen", sagte Bremens Grünen-Fraktionschef Björn Fecker am Dienstag in Cuxhaven bei der Vorstellung eines Strategiepapiers, das er zusammen mit seinen Amtskollegen in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern erstellt hat.

"Die derzeitige Konkurrenz von Hamburg, Bremen und Niedersachsen um dieselben Containerschiffe führt zu Doppelt- und Dreifachinvestitionen in die Hafenstandorte, die zusammen klüger genutzt werden können", betonte Fecker. Eine gemeinsame Hafenstrategie für die Deutsche Bucht würde auch weitere Flussvertiefungen überflüssig machen.

Benötigt werde eine sinnvolle und effiziente Abstimmung zwischen den Häfen. Ziel sei es, die deutschen Seehäfen schiffbar und funktionsfähig zu halten und ihre Eigenständigkeit und Alleinstellungsmerkmale zu stärken. Die Stärke des Tiefwasserhafens in Wilhelmshaven etwa sei die gute Erreichbarkeit, sagte Dominik Lorenzen, Hamburgs Grünen-Fraktionschef.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Grüne streben gemeinsamen norddeutschen Hafenplan an - OM online