Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gewerkschaft droht mit Warnstreik

Beim Getränkehersteller MEG in Löningen könnte bald gestreikt werden. Hintergrund sind die schleppenden Tarifgespräche bei den Obst- und Gemüseverarbeitern und in der Mineralbrunnenindustrie.

Artikel teilen:
Schichtwechsel: Betriebsratsmitglieder und Gewerkschafterin Waldeck informieren die Beschäftigten der MEG in Löningen über den bevorstehenden Arbeitskampf.    Foto: Meyer

Schichtwechsel: Betriebsratsmitglieder und Gewerkschafterin Waldeck informieren die Beschäftigten der MEG in Löningen über den bevorstehenden Arbeitskampf.    Foto: Meyer

Am Dienstag informierte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) vor dem Löninger Werkstor über den immer wahrscheinlicher werdenden Arbeitskampf. In dem zur Schwarz-Gruppe (Lidl) gehörenden Werk der Mitteldeutschen Erfrischungsgetränke GmbH arbeiten zurzeit rund 230 Mitarbeiter. Für sie und die übrigen Beschäftigten der Branche in Niedersachsen und Bremen fordert die NGG sechs Prozent mehr Lohn.

Anfang Februar hatten die Arbeitgeber bei ersten Verhandlungen eine Lohnerhöhung um zwei Prozent angeboten. Während der Coronakrise hätten sie aber von einer Erhöhung nichts mehr wissen wollen, berichtet Gewerkschafterin Johanna Waldeck. Sie solle auf 2021 verschoben und lediglich die sogenannte steuerfreie Corona-Prämie ausgeschöpft werden.

Warnstreik wäre der erste in der Firmengeschichte

MEG-Betriebsratsvorsitzender Heinrich Hiemann findet die Vorgehensweise „beschämend.“ Die Mitarbeiter hätten das Werk während der Krise am Laufen gehalten. Das Unternehmen habe ihnen dafür einen Einkaufsgutschein über 250 Euro ausgestellt. Der solle nun mit der Prämie verrechnet werden.

Am 26. August kommen die Tarifpartner erneut zusammen. Ob die NGG im Vorfeld bereits zum Warnstreik aufrufen wird, ließ Waldeck offen. Es wäre der erste in der Geschichte des Löninger Unternehmens.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gewerkschaft droht mit Warnstreik - OM online