Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geflügelpest im Landkreis Vechta: 103.000 Legehennen müssen gekeult werden

Es ist der zweite bestätigte Fall der hoch ansteckenden Geflügelpest im Landkreis Vechta. Der betroffene Hof in Daren liegt bereits innerhalb des Beobachtungsbezirkes.

Artikel teilen:
Vor Ort: Die getöteten Hühner wurden am Dienstagmittag aus dem Stall in Bakum befördert. Foto: Meyer

Vor Ort: Die getöteten Hühner wurden am Dienstagmittag aus dem Stall in Bakum befördert. Foto: Meyer

Rund 103.000 Legehennen sind am Dienstag in der Gemeinde Bakum getötet worden. Der Grund: Am Wochenende hatte die Vechtaer Kreisverwaltung den Geflügelpest-Ausbruch in dem Stall in Daren bestätigt.

Das ist der zweite Vogelgrippe-Fall im Landkreis Vechta. Am 1. März war der erste amtlich bestätigte Fall im Vechtaer Kreisgebiet gemeldet worden: In einem Legehennenbetrieb in Vechta mussten anschließend 63.000 Tiere gekeult werden. Der zweite betroffene Stall in Bakum liegt bereits innerhalb des Beobachtungsbezirkes, den das Vechtaer Veterinäramt nach dem ersten Ausbruch am 2. März erlassen hat.

Auch der Nachbarlandkreis Diepholz meldet einen Fall

Der Nachbarlandkreis Diepholz meldet unterdessen einen neuen Ausbruch der Geflügelpest. In einem Putenmastbetrieb in Lemförde wurde das hochansteckende Virus H5N8 festgestellt. In dem betroffenen Bestand wurden bereits 15.600 Tiere getötet.

Das Veterinäramt des Landkreises Diepholz hat eine entsprechende Allgemeinverfügung mit dem eingerichteten Sperrbezirk und dem Beobachtungsgebiet erlassen. Der Sperrbezirk umfasst den gesamten Dümmer See und damit auch Teile des südlichen Landkreises Vechta. Das Beobachtungsgebiet reicht bis an die Stadt Damme heran. Entsprechende Schilder sollen an den Hauptverkehrsstraßen darauf hinweisen.

In diesen Bereichen gilt laut entsprechender Allgemeinverfügung insbesondere ein Verbot des Transports von Vögeln, frischem Fleisch von Geflügel und Federwild sowie Eiern in diese Zonen hinein oder aus diesen Gebieten heraus. Auch sollen nach wie vor alle Geflügelhalter die Biosicherheitsmaßnahmen beachten.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geflügelpest im Landkreis Vechta: 103.000 Legehennen müssen gekeult werden - OM online