Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geflügelpest: 8650 Puten in Goldenstedt getötet

Nun ist es amtlich: Der Verdacht auf Vogelgrippe in einem Goldenstedter Putenstall ist bestätigt. Der Bestand wurde bereits am Silvestermorgen getötet, heißt es.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

8650 Puten mussten am Silvestermorgen getötet werden; der Bestand in Goldenstedt war an Geflügelpest erkrankt. Das bestätigt der Landkreis Vechta am Samstagnachmittag.

Am Donnerstag waren nach Angabe der Behörde fünf Schnelltests auf das Vogelgrippevirus H5N8 bei verendeten Tieren positiv ausgefallen. Mitarbeiter des Veterinäramtes hatten daraufhin Proben genommen und zum zuständigen Landesamt nach Oldenburg gebracht.

Es ist der vierte bestätigte Ausbruch im Landkreis Vechta im Dezember.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geflügelpest: 8650 Puten in Goldenstedt getötet - OM online