Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Geflügelpest und hohe Kosten beuteln Tierhalter

Beide Faktoren brächten viele Landwirte derzeit zur Aufgabe. Auch die Land- und Ernährungswirtschaft brauche dringend eine Gas- und Strompreisbremse.

Artikel teilen:
Ein Schild mit der Aufschrift „Geflügelpest Sperrbezirk“ steht an einer Straße. Foto: dpa/Dittrich

Ein Schild mit der Aufschrift „Geflügelpest Sperrbezirk“ steht an einer Straße. Foto: dpa/Dittrich

Angesichts hoher Energie- und Futterkosten sowie anhaltender Geflügelpestfälle schlagen die Geflügelhalter in Niedersachsen Alarm. Beide Faktoren brächten viele Landwirte derzeit zur Aufgabe, hieß es am Dienstag bei einem Treffen des Niedersächsischen Geflügelwirtschaftsverbandes (NGW) in Dötlingen (Landkreis Oldenburg).

Auch die Land- und Ernährungswirtschaft brauche dringend eine Gas- und Strompreisbremse und die Zusage der Bundesnetzagentur für eine sichere weitere Belieferung, sagte NGW-Vorsitzender Friedrich-Otto Ripke. Entsprechende Pläne müssten jetzt konkret vorbereitet werden. Schlacht-, Verarbeitungs- und Vermarktungsunternehmen brauchten einen ausreichenden Planungsvorlauf. Leere oder halb volle Lebensmittelregale sollte niemand riskieren.

Als Maßnahme gegen die Geflügelpest forderte Ripke die schnellstmögliche Impfung von Tieren und die Möglichkeit, geimpfte Tiere auch in Europa handeln zu können. Obwohl die Landwirte Sicherheitsmaßnahmen beachteten, komme es immer wieder zu Ausbrüchen der Krankheit in den Nutztierbeständen, weil der Erreger von Wildtieren übertragen werde.

Niedersachsen brauche eine starke Geflügelwirtschaft, sagte dazu Landesagrarministerin Barbara Otte-Kinast. "Dieser Produktionszweig sichert viele Arbeitsplätze in der Region und sorgt mit seinen beliebten Produkten für eine hohe Wertschöpfung." Die Herausforderungen angesichts der Krisen und des anhaltenden Seuchengeschehens seien enorm. "Wir müssen alles dafür tun, dieses wichtige Standbein vital zu erhalten."

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Geflügelpest und hohe Kosten beuteln Tierhalter - OM online