Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gastronom Bernd Höne: "Das war Gänsehaut pur"

Seit Donnerstag dürfen auch die Innenräume mit einer Auslastung von 50 Prozent geöffnet werden. Schon die ersten Tage unter freiem Himmel haben vielen Gastronomen Hoffnung und Mut gemacht.

Artikel teilen:
Die Außengastronomie in Cloppenburg war in dieser Woche schon gut besetzt. Foto: Hermes

Die Außengastronomie in Cloppenburg war in dieser Woche schon gut besetzt. Foto: Hermes

"Das war Gänsehaut pur", sagt Bernd Höne zur Wiedereröffnung nach dem strengen Corona-Lockdown. Der Gastronom aus Cloppenburg musste sich nach eigenen Angaben mehrmals die Augen reiben, als er wieder Gäste auf der Terrasse der Weinbar "Leibeswohl" gesehen hat.

"Wir haben 7 Monate lang darauf gewartet", sagt Höne. Die Köche seien froh gewesen, dass sie nach Monaten mit Außer-Haus-Essen endlich wieder auf Geschirr anrichten konnten. Auch die Servicekräfte zeigten sich glücklich, wieder Gäste in Empfang nehmen zu können. 

Ab diesem Donnerstag darf nun auch die Innengastronomie mit einer Auslastung von 50 Prozent öffnen. Weil der Landkreis stabil unter einer Inzidenz von 35 liegt, entfallen auch die Testpflicht und die Sperrstunde.

Bernd Höne freut sich, dass er wieder Gäste empfangen darf.Bernd Höne freut sich, dass er wieder Gäste empfangen darf.

"Wir haben bereits im Oktober Raumlüfter besorgt, die kommen jetzt zum Einsatz", erzählt der Gastronom weiter. Auch wenn das Abholgeschäft in den vergangenen Tagen weiterhin gut lief, freue er sich über Gäste. "Die Tage und das Wetter machen Mut und Hoffnung für den Sommer", so Höne weiter.

Ein gutes Gefühl hat auch Jens „Jenne“ Kleiböhmer, der am Donnerstag das erste Mal seit Anfang November wieder öffnete. "Ich freue mich und stecke seit vergangener Woche in den Vorbereitungen." Für die kommenden Wochen hat er noch keine komplette Bestellung abgegeben, durch den Lockdown musste er einige verderbliche Ware wegschütten: "Das war schon hart". 

Die Zeit hat Jenne unter anderem für Schönheitsreparaturen genutzt, so wurde zum Beispiel der Laden neu gestrichen. Schwierigkeiten für die Branche sieht er bei der Mitarbeiterbeschaffung. „Einige haben sich etwas anderes gesucht und das ist ja auch verständlich. Es ist aber nicht immer einfach, Personal zu finden. Dennoch freuen sich alle.“

Vorfreude: Jenne startet am Donnerstag. Vorfreude: Jenne startet am Donnerstag. 

Kleiböhmer hofft und setzt darauf, dass die Öffnung jetzt langfristig gilt: "Das macht einen sonst mürbe. Es sind Rückschläge, die man nicht braucht". Unterdessen lobt er die Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt, auf kurzem Dienstweg werden dort Fragen beantwortet. "Bei den ganzen Regeln steigt man manchmal alleine auch nicht mehr durch", sagt er mit einem Lächeln. Zudem verzichtet die Stadt auf die Gebühren für Außengastronomie: "Das ist superklasse. Man fühlt sich verstanden und ernst genommen."

Die Freude stand auch dem Dehoga-Kreisvorsitzenden Klaus Fleming ins Gesicht geschrieben: "Es ist wie eine Neueröffnung. Wir nehmen positive Stimmung unter den Kollegen wahr." Er selbst berichtet, dass die Reservierungen in seinem Restaurant gut angelaufen sind. "Es sind viele Stammgäste dabei. Die haben uns auch während des Lockdowns die Treue beim Außer-Haus-Geschäft gehalten", ergänzt seine Ehefrau Yvonne. Dadurch seien intensive Freundschaften entstanden. 

Bei aller Vorfreude weist sie auf mögliche Veränderungen in der Gastronomie wie leicht erhöhte Preise oder verkürzte Öffnungszeiten hin. So müssen die vergangenen Monate aufgefangen werden. "Aber erst einmal freuen wir uns natürlich riesig auf Gäste", sagt sie.

Dehoga-Kreisvorsitzender Klaus Fleming steht wieder am Herd. Foto: HermesDehoga-Kreisvorsitzender Klaus Fleming steht wieder am Herd. Foto: Hermes

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gastronom Bernd Höne: "Das war Gänsehaut pur" - OM online