Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Flughafen Bremen verliert rund 1,7 Millionen Passagiere

Das Jahr 2020 wertet die Branche als "Desaster". Die Verluste sind enorm.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Leere Wartehallen und ausgedünnte Flugpläne: Die Corona-Einschränkungen haben auch den Flughafen Bremen schwer getroffen. Die Passagierzahl brach im vergangenen Jahr von 2,3 Millionen auf rund 600.000 ein – ein Rückgang von 74 Prozent, wie der Airport am Dienstag mitteilte. Für die gesamte Branche sei das Jahr 2020 "ein Desaster" gewesen, sagte Geschäftsführer Elmar Kleinert.

"Die Fluggesellschaften und Flughäfen befinden sich durch die immer wieder wechselnden Reise- und Quarantänebestimmungen faktisch seit Monaten im Lockdown." Der Airport Bremen habe deshalb für 2020 einen Verlust von rund 20 Millionen Euro zu verzeichnen. Kleinert forderte den Bund auf, zumindest einen Teil der Vorhaltekosten zu übernehmen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Flughafen Bremen verliert rund 1,7 Millionen Passagiere - OM online