Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Feinschmecker-Magazin zeichnet Bley aus

Der Cloppenburger Betrieb gehört laut des Fachblatts zu den 20 Top-Adressen für Tafelkultur in Deutschland.

Artikel teilen:
Wie ein kleiner Ritterschlag: Thomas (links) und Heinz-Jürgen Grimme freuen sich über die positive Listung im Magazin „Der Feinschmecker“.   Foto: Bernd Götting

Wie ein kleiner Ritterschlag: Thomas (links) und Heinz-Jürgen Grimme freuen sich über die positive Listung im Magazin „Der Feinschmecker“.   Foto: Bernd Götting

Wenn es um Essen, Trinken und Lebensart geht, ist die Gourmetzeitschrift „Der Feinschmecker“ seit rund 45 Jahren eines der führenden Magazine in Deutschland. Entsprechend werden die von der Hamburger Redaktion vergebenen Auszeichnungen in Handel und Gastronomie hoch bewertet und vom Publikum geschätzt.

Eine von mehreren Rubriken  sind die „20 Top-Adressen für Tafelkultur in Deutschland“. Im aktuellen Heft, das vor einigen Tagen erschienen ist, können die Leser viele Anbieter kennenlernen. So ist beispielsweise ein Store der Meissener Prozellanmanufaktur in Dresden zu finden, ebenso wie ein Shop der Königlichen Porzellan-Manufaktur KPM in Berlin. Kurze Texte und ein Blick auf die Historie des jeweiligen Unternehmens vermitteln überschaubares Wissen. Mittendrin in der Liste eine Adresse aus Cloppenburg: Bley Haushaltswaren.

Auf diese Platzierung angesprochen, zeigte sich Geschäftsführer Heinz-Jürgen Grimme „sehr geehrt, zwischen den großen Namen aus den Metropolen Deutschlands“ stehen zu dürfen. Das habe ihn und sein Team angenehm überrascht, es sei wie ein kleiner Ritterschlag. Für das Familienunternehmen, das bereits in der sechsten Generation tätig ist, sei diese Listung Bestätigung und Ansporn zugleich.

Auszeichnung soll für Aufmerksamkeit sorgen

Erfreulich sei auch, von Freunden und Bekannten auf die Veröffentlichung angesprochen zu werden. „Ich war erstaunt, wer alles dieses Magazin liest“, so Heinz-Jürgen Grimme.

Auch Geschäftsführer Thomas Grimme, zu dessen Aufgaben vornehmlich die Online-Aktivitäten des Hauses Bley behören, findet die Bewertung   schmeichelhaft und nützlich. Er werde die gute Nachricht auch über den Online-Shop „Bleywaren.de“ kommunizieren. Denn auch Internetkäufer würden Qualitätssiegeln und Auszeichnungen eine große Aufmerksamkeit schenken.

Heinz-Jürgen Grimme hat in den vergangenen Tagen herausgefunden, wie „Der Feinschmecker“ auf den Namen Bley gekommen ist. Eine Journlisten habe wohl bundesweit recherchiert und dabei auch Veröffentlichungen über die Firma sowie die Homepage genauer untersucht. „Dabei sind wir wohl positiv aufgefallen,“ vermutet Heinz-Jürgen Grimme. Für ihn sei das einmal mehr eine Bestätigung, dass ein stationärer und gut ausgeprägter Fachhandel eine Bereicherung für Städte und Einkaufsmeilen sei. „Davon brauchen wir viel mehr, und darüber müssen wir reden, auch in Cloppenburg!“ so der Kaufmann.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Feinschmecker-Magazin zeichnet Bley aus - OM online