Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Fast 21.000 Euro für 30 Vereine

In den vergangenen zehn Jahren hat die Volksbank das ehrenamtliche Engagement in Löningen und Lindern mit 225.000 Euro unterstützt.

Artikel teilen:
Zahltag: Wilhelm Jansen (hinten rechts) und Herbert Lammers (hinten links) überreichten vier der 30 Verantwortlichen aus Lindern und Löningen ihre Zuwendung. Von links: Miriam Raters (Förderverein Gutenberg-Schule), Thomas Gerdes (SW Lindern), Marco Krebs (Schützenverein Liener),Winfried Schulz (MGV Löningen)  sowie Stephanie Mönster (Elisabeth-Kindergarten). Foto: W. Siemer

Zahltag: Wilhelm Jansen (hinten rechts) und Herbert Lammers (hinten links) überreichten vier der 30 Verantwortlichen aus Lindern und Löningen ihre Zuwendung. Von links: Miriam Raters (Förderverein Gutenberg-Schule), Thomas Gerdes (SW Lindern), Marco Krebs (Schützenverein Liener),Winfried Schulz (MGV Löningen) sowie Stephanie Mönster (Elisabeth-Kindergarten). Foto: W. Siemer

Die Ausschüttung der Reinerträge aus dem Gewinnsparen der Volksbank ist unter normalen Bedingungen mehr als nur   eine Scheckübergabe. Zur Kaffeetafel gehört der Erfahrungsaustausch der Vertreter von Vereinen, Verbänden und diverser Gemeinschaften, doch dies alles durfte unter Corona-Bedingungen nicht stattfinden. Stattdessen wurden die Erträge mit einem entsprechenden Anschreiben überwiesen und stellvertretend für 30 Gruppierungen haben sich Vertreter von vier Einrichtungen zum Fototermin mit den Bankverantwortlichen getroffen.

Zahl der Teilnehmer entscheidet über Ausschüttung

Fast 21.000 Euro werden in diesem Jahr verteilt. Die Höhe richte sich nach der Zahl der örtlichen Teilnehmer, erläutern die beiden Vorstände Herbert Lammers und Wilhelm Jansen bei der Übergabe.

Insgesamt hätten 30 Projekte, Anschaffungen und Zuschüsse in Lindern und Löningen bewilligt werden können, freut sich das Duo.

Unterstützt wird unter anderem eine behindertengerechte Steganlage des Fischereivereins, ein Hobel für den Sozialen Briefkasten, Outdoor-Fitnessgeräte der Kolbe-Schule, vier mobile Spielplatzmarkierungen des Sportvereins Lindern oder Kochgeschirr für die Ameland-Freizeiten von St. Vitus

Auch kleinere Vereine sollen zum Zug kommen

Dass das Anliegen, das ehrenamtliche Engagement in dem Umfeld in dem man arbeitet und sein Geld verdient, keine Eintagsfliege ist, beweist die Bank mit ihrem Engagement in den vergangenen zehn Jahren. Seit 2010 sind insgesamt 225.000 Euro für gemeinnützige, kirchliche und mildtätige Zwecke zur Verfügung gestellt worden. Bei der Verteilung werde viel Wert darauf gelegt, dass auch kleinere Vereine zum Zuge kommen, erklärten die Bankvorstände. Ein besondere Schwerpunkt sei dabei stets auf die Kinder- und Jugendförderung mit Mitteln für Kindergärten, Schulen, Sport,-Musik- und Schützenvereinen gelegt worden. Unterstützt werden auch immer wieder Spielplatzgemeinschaften in Siedlungen und Dörfern, die sonst kaum noch Zuschüsse bekommen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Fast 21.000 Euro für 30 Vereine - OM online