Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ex-Mannschaftsarzt verstärkt das Werlter MVZ-Team

Dr. Frank Jehn verstärkt ab dem 1. Oktober das Medizinische Versorgungszentrum in Werlte.  Früher betreute er schon den SV Meppen in der 2. Liga

Artikel teilen:
Willkommen: Geschäftsführer Johannes Kassens (links) begrüßt Dr. med. Frank Jehn im MVZ in Werlte. Jehn nimmt dort am 1. Oktober seine Tätigkeit auf. Foto: Andy Albers/Stadt Werlte

Willkommen: Geschäftsführer Johannes Kassens (links) begrüßt Dr. med. Frank Jehn im MVZ in Werlte. Jehn nimmt dort am 1. Oktober seine Tätigkeit auf. Foto: Andy Albers/Stadt Werlte

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Werlte freut sich über Verstärkung: Am 1. Oktober beginnt Dr. Frank Jehn dort seine Tätigkeit. „Mit den Erfahrungen einer hausärztlichen Praxis und als Oberarzt Innere Medizin passt er bestens ins Team“, freut sich MVZ-Geschäftsführer Johannes Kassens und verweist auf weitere Arbeitsschwerpunkte wie Sport-, Notfall-, Palliativ- und Arbeitsmedizin.

Somit trage der ehemalige Mannschaftsarzt des SV Meppen in der 2. Fußball-Bundesliga nicht nur zur Sicherung der medizinischen Versorgung der Stadt Werlte bei, sondern vergrößere auch das Leistungsangebot des MVZs. Möglich gemacht habe die Anstellung von Dr. Jehn die Genehmigung durch den Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) Aurich, so Kassens: „Vielen Dank für die schnellen Entscheidungen und das Engagement. Dank des Investitionskostenzuschusses, angelehnt an die KVN-Strukturfonds-Richtlinie, sowie einer ergänzenden Honorarzusage, konnten wir erfolgreich der zu erwartenden Unterversorgung entgegenwirken“.

Dr. Jehn zieht es aus familiären Gründen zurück ins Emsland

Aus familiären Gründen zieht es Dr. Jehn zurück ins Emsland - und seit kurzem auch aus beruflichen. Die Aktivitäten um das kommunale MVZ Werlte weckten zunächst das Interesse. Es folgten Bewerbung, erste Gespräche und eine Hospitation zur Zufriedenheit aller. „Überzeugt hat mich das flexible Arbeitszeit-Modell und der Teamgeist im MVZ, der auch im Umfeld zu spüren ist. Das fördert die Freude an medizinischer Arbeit und insbesondere die Orientierung an den Patienten“, schildert Dr. Jehn. „Kurz, ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.“

Daniel Thele, Bürgermeister der Stadt Werlte, zeigt sich über die Entwicklung ebenso begeistert: „Mit Dr. med. Jehn kommt ein engagierter Arzt, der großartig zu uns passt. Die vorausschauenden Überlegungen des Stadtrats, die ambulante medizinische Versorgung aktiv zu sichern, führten 2018 zur Gründung des ersten kommunal getragenen MVZs in Niedersachen. Ein Pilotprojekt mit echten Herausforderungen für die Stadt. Und mit Vorbildcharakter für die ärztliche Versorgung ländlicher Strukturen. Unser Konzept, Ärzten variable Arbeitsmöglichkeiten, weitgehende Sicherheit und administrative Entlastung zu bieten, findet nun weitere Bestätigung.“ „Vom Start unserer Praxis an, waren und sind die Mitglieder des MVZ-Verwaltungsrats unmittelbar eingebunden“, so dessen Vorsitzender Willfried Lübs. Stolz sei man auf die ehrenamtliche Unterstützung und die eingebrachte Expertise jeden Einzelnens. „Wenn alle in die gleiche Richtung an einem Strang ziehen, können sich die Ergebnisse sehen lassen.“

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ex-Mannschaftsarzt verstärkt das Werlter MVZ-Team - OM online