Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Es gibt noch freie Ausbildungsplätze im Landkreis Vechta

Die Agentur für Arbeit meldet 650 unbesetzte Stellen. In vielen Branchen ist ein Einstieg mit einer Ausbildung möglich.

Artikel teilen:
Ob mit einem Schild oder via Internet: Viele Handwerksbetriebe suchen händeringend Nachwuchs, um ihre Zunft zu erhalten und die zahlreichen Aufträge langfristig zu stemmen. Foto: dpa/Pleul

Ob mit einem Schild oder via Internet: Viele Handwerksbetriebe suchen händeringend Nachwuchs, um ihre Zunft zu erhalten und die zahlreichen Aufträge langfristig zu stemmen. Foto: dpa/Pleul

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober vergangenen Jahres meldeten sich im Oldenburger Münsterland 1803 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren 226 beziehungsweise 11,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das teilt die Agentur für Arbeit mit. Zugleich wurden dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und dem Jobcenter 3106 freie Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet, das waren 27 beziehungsweise 0,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Mitte Juli waren 470 Bewerber noch unversorgt (4,2 Prozent mehr als im Vorjahr) und 1197 Ausbildungsstellen in 130 verschiedenen Berufen noch unbesetzt (9,3 Prozent mehr als im Vorjahr).

Im Landkreis Vechta sieht die Situation folgendermaßen aus: Hier haben sich insgesamt 760 Bewerberinnen und Bewerber für eine Ausbildung gemeldet, von denen aktuell noch 182 ohne Ausbildungsvertrag sind.

Besonders gute Möglichkeiten gibt es zurzeit für die Ausbildung zur Verkäuferin oder zum Verkäufer

Zeitgleich wurden laut Arbeitsagentur 1711 freie Ausbildungsstellen gemeldet, von denen noch 650 unbesetzt sind. Besonders gute Möglichkeiten gibt es hier zurzeit noch als Verkäuferin oder Verkäufer (34 freie Stellen), Fachkraft Lagerlogistik (30), Elektronikerin oder Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik (26), sowie als Anlagenmechanikerin oder Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (23). Auch Metallbauerin oder Metallbauer Konstruktionstechnik (21) und Berufskraftfahrerin oder Berufskraftfahrer (20). Die Arbeitsagentur weist jedoch darauf hin, dass bei der Interpretation der Daten zu beachten, dass sowohl die freien Ausbildungsstellen als auch die Bewerberzahlen nur bedingt die Lage auf dem Ausbildungsmarkt abbilden.

Auf der einen Seite suchen wahrscheinlich mehr Jugendliche als der Berufsberatung bekannt sind und zum anderen sind gegebenenfalls schon Stellen besetzt, jedoch beim Arbeitgeberservice noch nicht abgemeldet. Das ist grundsätzlich jedes Jahr so. In diesem Jahr waren die Such- und Orientierungsprozesse laut Pressemitteilung coronabedingt jedoch stark beeinträchtigt.

„Wie in jedem Jahr entscheidet sich noch viel in den nächsten Wochen. Ausbildungsinteressierte sollten sich daher auch jetzt noch bei der Berufsberatung über freie Ausbildungsstellen und mögliche Alternativen informieren“, rät die Leiterin der Agentur für Arbeit, Tina Heliosch.

  • Info: Die Ausbildungsstelle ist telefonisch erreichbar unter 04441/9462121 oder 0800/4555500.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Es gibt noch freie Ausbildungsplätze im Landkreis Vechta - OM online