Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Engler Gruppe investiert 70 Millionen Euro im Niedersachsenpark

Das Immobilien-Unternehmen kauft 15 Hektar im Industrie- und Gewerbepark. Das Gelände liegt auf Neuenkirchen-Vördener und Riester Gebiet.

Artikel teilen:
Die Zukunft: So soll die neue Immobilie nach der Fertigstellung im Niedersachsenpark aussehen. Grafik: Engler Immobilien Gruppe

Die Zukunft: So soll die neue Immobilie nach der Fertigstellung im Niedersachsenpark aussehen. Grafik: Engler Immobilien Gruppe

Die Engler Immobilien Gruppe aus Herne hat einen Vertrag über eine Fläche von 15 Hektar im interkommunalen Industrie- und Gewerbegebiet Niedersachsenpark auf Neuenkirchen-Vördener und Riester Gebiet unterschrieben.

Die Gruppe will darauf laut Mitteilung der Gesellschaft Niedersachsenpark ein Großprojekt mit drei Logistikimmobilen entwickeln. „Das ist der bisher flächenmäßig größte Einzelvertrag, den ich im Niedersachsenpark unterschrieben habe“, erklärte Niedersachsenpark-Geschäftsführer Uwe Schumacher.

Die Gebäude mit insgesamt rund 90.000 Quadratmeter Logistik- und Bürofläche entstehen auf einer Fläche  nordwestlich des Adidas-Logistikzentrums. Die 15 Hektar entsprechen einer Fläche von etwa 21 Fußballfeldern. 

Für 300 Menschen entstehen neue Arbeitsplätze

Das Investitionsvolumen beträgt nach Niedersachsenpark-Angaben rund 70 Millionen Euro. Baustart soll im Frühjahr 2021 sein, die Fertigstellung ist für den Spätsommer 2022 vorgesehen. Das Gebäude wird Logistikflächen und Büros umfassen. Insgesamt sollen hier Arbeitsplätze für rund 300 Menschen entstehen.

Der Niedersachsenpark sei für das Vorhaben ideal, erklärte der Investor Dr. Steven Engler von der Engler Immobilien Gruppe aus Herne/Gelsenkirchen laut der Mitteilung.  Der größte interkommunale Industrie- und Gewerbepark Niedersachsens biete demnach beste Voraussetzungen.

Erfolgreiche Verhandlungen: Niedersachsenpark-Aufsichtsratsvorsitzender Georg Schirmbeck (Mitte) gratuliert Geschäftsführer Uwe Schumacher (rechts) und Matthias Meyer (links) zur erfolgreichen Ansiedlung. Foto: MeierErfolgreiche Verhandlungen: Niedersachsenpark-Aufsichtsratsvorsitzender Georg Schirmbeck (Mitte) gratuliert Geschäftsführer Uwe Schumacher (rechts) und Matthias Meyer (links) zur erfolgreichen Ansiedlung. Foto: Meier

Dazu gehörten auch die zentrale Lage und die gute Verkehrsanbindung sowie die unkomplizierte Abwicklung durch den Niedersachsenpark. Steven Engler lobte dem Vernehmen nach in diesem Zusammenhang die hervorragende Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.

Auch für seine Gruppe sei das Vorhaben im Niedersachsenpark eines der größten Bauprojekte der Firmengeschichte. Er stehe im engen Austausch mit den zukünftigen Nutzern der Immobilien, die er in Kürze der Öffentlichkeit vorstellen wolle.  

Der Erstkontakt sei im vergangenen Jahr bei der "Expo Real" in München zustande gekommen, einer der international größten Immobilienmessen, sagte der Leiter Vertrieb und Marketing des Niedersachsenparks, Matthias Meyer. Dann sei alles ganz schnell gegangen. Er sagte weiter:  „Das Logistikvorhaben passt hervorragend in unser Konzept.“

Der Niedersachsenpark werde mit dieser Investition eine weitere deutliche Aufwertung erfahren, betonte Uwe Schumacher. Das wirke sich auch auf das Umfeld aus: „Von der Neuansiedlung profitieren viele kleine Betriebe und vor allem die Bevölkerung der Anrainerkommunen. Der Park wachse gemeinsam mit der Region und für die Region.“

Unternehmen Engler Immobilien Gruppe besteht seit 1980

Die Engler Immobilien Gruppe Herne/Gelsenkirchen besteht seit 1980 und ist europaweit tätig. Sie ist nach eigenen Angaben auf die Entwicklung, Realisierung und Vermarktung von gewerblichen Immobilienprojekten spezialisiert.

Gründungsgesellschafter ist Gernot Engler. Mit seinem Sohn Dr. Steven Engler ist bereits die nächste Generation in die Leitung des Unternehmens eingestiegen.

In den vergangenen Jahren realisierte die Gruppe europaweit zahlreiche Projekte, darunter mehr als 180 Einzelhandelsgeschäfte, den Ankauf und die Verwaltung von 600 000 Quadratmeter Logistik- und Industriefläche sowie Neubauten auf über 285 000 Quadratmetern.


Der Niedersachsenpark

  • Bislang beläuft sich die Höhe der Gesamtinvestitionen im Niedersachsenpark auf eine Summe von  rund 540 Millionen Euro.
  • Im Gebiet sind rund 3000 Arbeitsplätze entstanden.
  • Die Gesellschaft Niedersachsenpark hat bislang   über 100 Hektar Industriefläche verkauft. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Engler Gruppe investiert 70 Millionen Euro im Niedersachsenpark - OM online