Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ende des Jahres schließt die Commerzbank die Filialen Cloppenburg und Diepholz

Ob SB-Bereiche an den alten Standorten bleiben, ist laut einer Unternehmenssprecherin noch nicht klar. Persönliche Kundenbetreuung gibt es in der näheren Region nur noch in Vechta und in Oldenburg.

Artikel teilen:
Die Commerzbank-Filiale in der Cloppenburger Fußgängerzone wird zum Ende des Jahres geschlossen. Ob die SB-Bereiche bleiben, ist noch unklar. Foto: Kühn 

Die Commerzbank-Filiale in der Cloppenburger Fußgängerzone wird zum Ende des Jahres geschlossen. Ob die SB-Bereiche bleiben, ist noch unklar. Foto: Kühn 

Die regionalen und überregionalen Banken straffen ihre Filialnetze in der Region weiter. Nun steht fest, auch die Commerzbank wird dem Beispiel von Wettbewerbern folgen und ihre Filialen in Diepholz und in Cloppenburg zum Jahresende schließen. Das teilte unlängst Unternehmenssprecherin Sonja Habig mit. Beide Filialen seien "wegen Corona bereits seit März des vergangenen Jahres für den Kundenverkehr geschlossen". Seither würden die rund 3200 Kunden aus Cloppenburg sowie die aus Diepholz (rund 3400) telefonisch, per Video oder E-Mail beraten. Bei Bedarf würden diese zum persönlichen Gespräch in die Filiale Vechta kommen. Die Bank betreut in Vechta derzeit etwa 6300 Privatkunden.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ende des Jahres schließt die Commerzbank die Filialen Cloppenburg und Diepholz - OM online