Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Düngen: Bauern müssen auf den Frühling warten

Die neuen Düngeregeln sind seit Januar in Kraft. Vor allem Landwirte, deren Flächen in den sogenannten roten Gebieten liegen, fürchten Ertragseinbußen.

Artikel teilen:
Keine Düngung mehr bei Nachtfrost: Die neue Düngeverordnung ist seit Anfang des Jahres in Kraft. Foto: dpa

Keine Düngung mehr bei Nachtfrost: Die neue Düngeverordnung ist seit Anfang des Jahres in Kraft. Foto: dpa

Ab 1. Fe­bruar dürfen Landwirte Äcker und Grünlandflächen wieder mit Stickstoff versorgen. Viel Betrieb wird auf den Feldern aber wohl nicht sein. Die meisten Flächen sind witterungsbedingt nicht befahrbar. Einschränkend hinzu kommt eine Regelung, die seit Jahresbeginn gilt. So verbietet die neue Düngeverordnung den Bauern, stickstoff- und phosphathaltige Düngemittel wie Gülle und Festmist bei nächtlichem Frost aufzubringen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Düngen: Bauern müssen auf den Frühling warten - OM online