Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dissener Schlachtbetrieb für zwei Wochen dicht

Nachdem 92- Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet wurden, dürfen in Dissen noch die vorhandenen Mengen an Fleisch verarbeitet werden. Anschließend ruht der Betrieb.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Notzerlegung ja, Normalbetrieb, nein: Die Behörden schließen einen Schlachtbetrieb in Dissen, nachdem dort 92 Mitarbeiter am Coronavirus erkrankt sind. Wie OM online bereits am Sonntag berichtete, wohnen einige der betroffenen Mitarbeiter im Kreis Vechta.

Der Landkreis Osnabrück, das niedersächsische Sozialministerium und das Landesgesundheitsamt haben sich am Montag darüber verständigt, was mit dem Betrieb nun geschehen soll. Ergebnis: Eine Notzerlegung ist erlaubt. Die aktuell noch im Betrieb zur Verarbeitung gelagerten Schweinehälften sowie die Fleischmengen, die bereits in Lastwagen aus ganz Europa angeliefert werden und nicht mehr gestoppt werden können, dürfen in den kommenden Tagen noch verarbeitet werden. Danach werden die Tore geschlossen - und das für rund zwei Wochen. Das entspreche der Inkubationszeit des Coronavirus.

Begründung: Fleisch soll nicht entsorgt werden

Die Notzerlegung werde deshalb erlaubt, damit große Mengen von bereits geschlachtetem Schweinefleisch nicht entsorgt werden müssen. Der Dissener Betrieb zähle außerdem zum wichtigen Bereich der Lebensmittelversorgung. Deshalb werde die Notzerlegung behördlich genehmigt, heißt es in der Begründung des Landkreises Osnabrück am Montag.

Bei der Notzerlegung kämen auch nur Mitarbeiter zum Einsatz, bei denen ein negatives Testergebnis vorliegt. Bedingung sei außerdem ein ausgearbeitetes Hygienekonzept gewesen, das sowohl für den Arbeitsablauf als auch die Unterbringung der Mitarbeiter gelte. Dieses Konzept werde vom Landkreis Osnabrück kontrolliert. Voraussetzung für die Notzerlegung ist außerdem der Nachweis, dass die bereits geschlachteten Mengen nicht von anderen Unternehmen verarbeitet werden können.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dissener Schlachtbetrieb für zwei Wochen dicht - OM online