Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Der Markt der Busreiseunternehmer liegt weiter brach

Für die Veranstalter von Busreisen wurden die Corona-Kontaktverbote nicht aufgehoben. Auch namhaften hiesigen Betrieben sind Geschäfte derzeit nicht erlaubt.

Artikel teilen:
Auch die Busfahrten von Fangruppen zu Fußballspielen oder Motorsportereignissen müssen im Zeichen der Coronavirus-Pandemie und abgesagter Events allerdings derzeit entfallen. Foto: bdo

Auch die Busfahrten von Fangruppen zu Fußballspielen oder Motorsportereignissen müssen im Zeichen der Coronavirus-Pandemie und abgesagter Events allerdings derzeit entfallen. Foto: bdo

Der aktuelle „Recovery-Check #2“ des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes mit Sitz in Salzgitter erwartet eine deutlich frühere Erholung des Binnentourismus in Deutschland im Vergleich zu internationalen Reisen. Die Analyse sieht in einem „realistischen Szenario“ die endgültige Normalisierung der Geschäfte in Deutschland im März 2021, spätestens im Juni 2021. Eine vollständige Erholung im internationalen Tourismus prophezeien die Experten allerdings erst für den März 2023. Den Branchenteilnehmern wird also eine lange Leidenszeit vorhergesagt.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Der Markt der Busreiseunternehmer liegt weiter brach - OM online