Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Das andere Extrem

Thema: Teslas Giga-Fabrik in Brandenburg – Beim Bau von Windrädern ist die deutsche Bürokratie viel zu langsam, bei dem Autowerk von Elon Musk viel zu schnell. Der Mittelweg wäre richtig.

Artikel teilen:

Beim Blick zur Tesla-Baustelle in Grünheide wechseln sich Faszination und Besorgnis im Sekundentakt ab. Im überbürokratisierten Deutschland entsteht eine gigantische Autofabrik in Rekordzeit. Gebaut wird zum Teil im Wasserschutzgebiet, der Wasserverbrauch wird riesig sein. Bis zu 40.000 Arbeitsplätze für eine strukturschwache Region. Zigtausend Menschen, die in einen Ort mit nur 9000 Einwohnern pendeln. Die Investition liegt bei über einer Milliarde Euro. Tesla hat Aussicht auf eine Förderung von 1,1 Milliarden Euro aus Steuermitteln.

Nein, Tesla-Chef Elon Musk macht es uns nicht einfach, ihn vorbehaltlos zu bewundern oder zu verteufeln. Zu jedem „Wow“ gibt es ein „Um-Himmels-Willen“, zu jedem „Einerseits“ ein „Andererseits“. Musk aber macht einfach weiter, allen Anfeindungen und Widerständen zum Trotz. Und schafft damit unumstößliche Tatsachen, bevor alles in rechtlich trockenen Tüchern ist. Sorgen muss ihm das nicht machen, die Politik unterstützt ihn fast schon vorbehaltlos.

Der Fall "Tesla in Grünheide" lehrt uns, wie wichtig es ist, das Einerseits und das Andererseits sorgfältig gegeneinander abzuwägen. Beim Bau von Windrädern allerdings, um nur ein Beispiel zu nennen, dauert das viel zu lange. Beim Bau der Tesla-Fabrik schlug das Pendel ins andere Extrem aus. Weil Musk Hightech, Steuern und Arbeitsplätze in die Waagschale geworfen hat – verbunden mit der Drohung, auch anderswo bauen zu können. Es wäre schön, wenn Deutschland hier einen vernünftigen Mittelweg finden würde. Das wäre dann bewundernswert – ohne Wenn und Aber.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Das andere Extrem - OM online