Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dammer Kaufleute hoffen auf eine ganz besondere Spende

Alle Jahre wieder sorgt eine festlich geschmückte Nordmanntanne vor der Scheune Leiber ab dem ersten Advent für vorweihnachtliche Stimmung. Daran soll sich auch 2021 nichts ändern.

Artikel teilen:
Da soll sie stehen: Eva Maria Deutschländer und Bernard kl. Hackmann hoffen auf eine gespendete Nordmanntanne. Foto: Lammert

Da soll sie stehen: Eva Maria Deutschländer und Bernard kl. Hackmann hoffen auf eine gespendete Nordmanntanne. Foto: Lammert

Weihnachtsbaum gesucht! Der Dammer Handels- und Gewerbeverein (HGV) hofft auf einen Bürger, der dem Verein eine Nordmanntanne stiftet. Die soll ab dem ersten Adventswochenende auf dem Platz vor Leibers Scheune stehen und ab den Nachmittagen festlich illuminiert Vorfreude auf das Weihnachtsfest machenl.

Baum sollte 10 bis 12 Meter hoch sein

Bei einem Ortstermin mit der City-Managerin Eva Maria Deutschländer am Freitag teilte der Bauhofleiter Bernard kl. Hackmann mit, der Baum müsse zwischen 10 und 12 Metern hoch sein. Höhere Nordmanntannen ließen sich in der Vorrichtung vor der Scheune Leiber wegen der Stammdicke nicht aufstellen.

Der Stammdurchmesser sollte etwa 40 Zentimeter betragen.
Auch sei eine andere Nadelbaumart als eine Nordmanntanne nicht geeignet, da sich nur eine Nordmanntanne ohne Beschädigungen Transportieren lässt. Das Aufstellen des Baumes erfolgt am 20. November. Das Schmücken nimmt eine Berliner Firma in der Woche danach vor.

  • Info: Wer eine Nordmanntanne spenden möchte, wendet sich an Eva Maria Deutschländer, Telefon 0170/8628288 oder E-Mail deutschlaender@hgv-damme.de.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dammer Kaufleute hoffen auf eine ganz besondere Spende - OM online