Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Corona bremst die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt aus

Die Arbeitslosigkeit im Oldenburger Münsterland ist fast unverändert. Da ist eher untypisch, sagt Tina Heliosch von der Arbeitsagentur Vechta. Eigentlich gebe es jetzt eine kleine Frühjahrsbelebung.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Zahl der Arbeitslosen im Oldenburger Münsterland ist im Februar nochmal leicht gestiegen. "Das ist eher nicht typisch. Normalerweise zeigen sich zu dieser Zeit erste kleine Zeichen der Frühjahrsbelebung“, sagt Tina Heliosch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Vechta. Sie macht dafür zwei Gründe aus: Zum einen werden die Zahlen von den Absolventen der dreieinhalbjährigen Ausbildung gedrückt - viele seien nicht übernommen worden oder lehnten ein Angebot ab, weil sie den Betrieb oder in ein Studium wechseln möchten. Außerdem sei die Zahl der Kunden in den Jobcentern gestiegen. Die Pandemie habe diese beiden Faktoren in diesem Jahr zusätzlich verstärkt. Der Arbeitsmarkt sei nur "eingeschränkt aufnahmefähig", so Heliosch. Das zeigt sich besonders deutlich in diesem Monat im Geschäftsstellenbereich Cloppenburg.

Trotz allem: Heliosch sieht den Arbeitsmarkt in beiden Landkreisen insgesamt weiter "stabil". Im Februar seien wieder deutlich mehr freie Stellen und weniger Anzeigen für Kurzarbeit von den Betrieben gemeldet als im Januar. "Es bleibt weiter abzuwarten,
wie sich die schon länger geltenden Einschränkungen und gegebenenfalls mögliche Lockerungen auf die betroffenen Branchen und deren Unternehmen auswirken“, so Heliosch.

Auch bundesweit ist die Arbeitslosigkeit im Februar wegen der Corona-Pandemie saisonuntypisch leicht gestiegen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit von Dienstag waren 2,904 Millionen Menschen ohne Job, 4000 mehr als im Januar und 509 000 mehr als im Februar 2020. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 6,3 Prozent.

Im Februar waren erneut etwas mehr Menschen in Niedersachsen arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit meldete am Dienstag 269 037 Arbeitslose - ein Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Januar. Verglichen mit Februar 2020 waren sogar rund 41 000 Menschen mehr ohne Job (plus 18 Prozent). Die Arbeitslosenquote blieb bei 6,1 Prozent. Stichtag der Datenerhebung war der 11. Februar.

Die Arbeitsmarktzahlen im Überblick

  • Oldenburger Münsterland: Mit 8790 Personen waren im Februar bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 51 Arbeitslose bzw. 0,6% mehr gemeldet als im Januar. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert zum Vormonat bei 4,6%, während sie im Vorjahr 4,1% betrug. Im Vergleich zum Februar 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 1.227 bzw. 16,2%.
  • Landkreis Vechta: Mit 3844 Personen waren im Februar 72 Arbeitslose bzw. 1,8% weniger gemeldet als im Januar. Die Arbeitslosenquote sinkt im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Punkte auf 4,3%, während sie im Vorjahr 3,9% betrug. Im Vergleich zum Februar 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 438 bzw. 12,9%.
  • Landkreis Cloppenburg: Mit 4946 Personen waren im Februar 123 Arbeitslose bzw. 2,6% mehr gemeldet als im Januar. Die Arbeitslosenquote steigt im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Punkte auf 5,0%, während sie im Vorjahr 4,3% betrug. Im Vergleich zum Februar 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 789 bzw. 19,0%.
  • Geschäftsstelle Cloppenburg: Mit 3000 Personen waren im Februar 119 Arbeitslose bzw. 4,1% mehr gemeldet als im Januar. Die Arbeitslosenquote steigt im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Punkte auf 4,4%, während sie im Vorjahr 3,7% betrug. Im Vergleich zum Februar 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 538 bzw. 21,9%.
  • Geschäftsstelle Friesoythe: Mit 1.946 Personen waren im Februar 4 Arbeitslose bzw. 0,2% mehr gemeldet als im Januar. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert zum Vormonat bei 6,1%, während sie im Vorjahr 5,4% betrug. Im Vergleich zum Februar 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 251 bzw. 14,8%.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Corona bremst die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt aus - OM online