Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Büchergalerie meistert Corona-Pandemie mit Auszeichnung

Staatsministerin Claudia Roth fördert die Lohner Buchhandlung mit der höchsten Anerkennungsprämie in Höhe von 25.000 Euro. Im September feiert das Geschäft sein 40-jähriges Bestehen.

Artikel teilen:
Gratulation für das Engagement in Corona-Zeiten: Melanie Völker vom Verein Wir Lohner (links), Bürgermeisterin Dr. Henrike Voet und Wirtschaftsförderin Anne Nußwaldt gratulierten Iris Schumacher (2. von links) zur Auszeichnung durch die Staatsministerin für Kultur und Medien. Foto: Stadt Lohne

Gratulation für das Engagement in Corona-Zeiten: Melanie Völker vom Verein Wir Lohner (links), Bürgermeisterin Dr. Henrike Voet und Wirtschaftsförderin Anne Nußwaldt gratulierten Iris Schumacher (2. von links) zur Auszeichnung durch die Staatsministerin für Kultur und Medien. Foto: Stadt Lohne

Diese Anerkennung kann sich sehen lassen – und schlägt sich darüber hinaus auch noch finanziell äußerst positiv nieder: Die Büchergalerie Lohne ist im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Kultur“ der Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, für hervorragende Leistungen im Bereich des Erhalts des kulturellen Lebens und zum Erhalt des Kulturgutes Buch ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung des Bundes ist mit der höchsten Anerkennungsprämie in Höhe von 25.000 Euro verbunden.

„Die Büchergalerie ist ein Aushängeschild für den Lohner Einzelhandel, und daher freuen wir uns mit Iris Schumacher und ihrem Team über den Preis“, gratulierte Bürgermeisterin Dr. Henrike Voet dem Team. Die Auszeichnung würdigt das Engagement der Büchergalerie während der Corona-Pandemie.

Mit kreativen Ideen wie einem Lieferdienst, intensiver Beratung und einem Bücher-Abonnement, mit dem Stammkunden regelmäßig ausgewählte Literatur zugestellt wird, habe die Buchhandlung die Krise sehr gut gemeistert. Dieses Engagement würdigte die Kulturstaatsministerin nun mit Anerkennungsprämien aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm Neustart Kultur.

„Diese Anerkennung bestärkt uns darin, unsere kulturelle Arbeit mit großem Elan voranzutreiben."Iris Schumacher

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit ausgezeichnet wurde“, sagte Iris Schumacher, Inhaberin der Büchergalerie. „Diese Anerkennung bestärkt uns darin, unsere kulturelle Arbeit mit großem Elan voranzutreiben und unser Engagement im Bereich Leseförderung weiterzuführen und auszubauen.“

Mit dem Preisgeld will das Team um Iris Schumacher weiter ihre Kundenfreundlichkeit und ihr Angebot optimieren. Geplant ist außerdem ein Fest zum 40-jährigen Bestehen der Büchergalerie im September.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Büchergalerie meistert Corona-Pandemie mit Auszeichnung - OM online