Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Bitcoins & Co. – Lokale Anlageberater warnen vor dem "Las Vegas-Geld"

Regionale Finanzexperten sind sich einig: "Kryptowährungen" sind hochspekulativ und keine Sparanlage. Die Berater investieren nicht in das digitale Geld: Der Totalverlust der Anlage sei immer möglich.

Artikel teilen:
Derzeit herrscht ein Hype um die digitalen „Währungen“: Bitcoin ist die bekannteste digitale Einheit. Foto: dpa / Kalaene

Derzeit herrscht ein Hype um die digitalen „Währungen“: Bitcoin ist die bekannteste digitale Einheit. Foto: dpa / Kalaene

Als Elon Musk, amerikanischer Milliardär und Vorreiter in Sachen Elektromobilität der Weltöffentlichkeit offenbarte, dass man seine Tesla-E-Fahrzeuge auch mit Bitcoin bezahlen könne, da war das quasi der Ritterschlag für alle Kryptowährungen. Binnen Kurzem schoss der Preis für einen Bitcoin bis Mitte April auf knapp 65.000 Dollar. Um dann, nach einer Twitter-Nachricht des Tesla-Chefs, dass Bezahlungen für Teslas mit Bitcoin gestoppt seien, Mitte Mai wieder auf fast die Hälfte einzuknicken. Auch andere digitale Währungen verloren rapide an Wert. Die Fantasien um virtuelle Währungen werden immer weiter angeheizt. Was aber steckt wirklich hinter Bitcoin & Co.? Taugen sie als Zahlungsmittel oder gar als Anlageform für Sparer?

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Bitcoins & Co. – Lokale Anlageberater warnen vor dem "Las Vegas-Geld" - OM online