Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ausbau der Windkraft kommt in Niedersachsen leicht voran

Im ersten Halbjahr sind in Niedersachsen 32 neue Windräder in Betrieb genommen worden. Der Ausbau der Windenergie geht bundesweit nur schleppend voran.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Der Ausbau der Windkraft in Niedersachsen ist leicht vorangekommen. Im ersten Halbjahr wurden 32 neue Windräder und damit vier mehr als noch im Vorjahreszeitraum genehmigt, wie aus vorläufigen Zahlen der Fachagentur Windenergie an Land hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur in Hannover vorliegen. Damit beträgt die Gesamtleistung 128,5 Megawatt, im ersten Halbjahr 2019 waren es noch 114 Megawatt. In Betrieb gingen in diesem ersten Halbjahr 20 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 67,7 Megawatt, im Vorjahreszeitraum waren es 12 Anlagen bei 43 Megawatt.

Bundesweit wurden bis Ende Juni 186 Windenergieanlagen mit einer Bruttoleistung von 587 Megawatt in Betrieb genommen. Das waren mehr als doppelt so viele wie im ersten Halbjahr 2019 - dieses war aber das schwächste Ausbau-Halbjahr in den vergangenen 15 Jahren.

Ökostrom aus Wind ist ein zentraler Pfeiler der Energiewende - dem Umstieg von fossilen auf klimafreundlichere erneuerbare Energiequellen. Seit einiger Zeit aber stockt der Ausbau vor allem der Windkraft an Land. Als Hauptgründe gelten lange Genehmigungsverfahren, zu wenig ausgewiesene Flächen und viele Klagen. An Orten, wo Windräder gebaut werden sollen, gibt es oft erhebliche Proteste.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ausbau der Windkraft kommt in Niedersachsen leicht voran - OM online