Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Auf der Suche nach Plastikpartikeln in Lebensmitteln

Die erste Doktorandin an der Privaten Fachhochschule Vechta/Diepholz nimmt sich eines aktuellen Themas an. Die Arbeit ist Teil eines europäischen Ringversuchs.

Artikel teilen:
Doktorandin Emma-Elena Bratge mit Wolfgang Czerny vom Forschungsverbund ZWT (links) und Dr. Thomas Schulze (Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung). Foto: PHWT

Doktorandin Emma-Elena Bratge mit Wolfgang Czerny vom Forschungsverbund ZWT (links) und Dr. Thomas Schulze (Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung). Foto: PHWT

Es ist eine Premiere: Emma-Elena Bratge ist erste Doktorandin der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz. Sie wird den Aufbau des neuen Forschungsschwerpunktes Mikroplastikanalyse am Zentrum für Werkstoffe und Technik (ZWT) unterstützen. Die Promotionsstelle der 24-Jährigen wird mit einem dreijährigen Stipendium der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung finanziert, das über drei Jahre läuft.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Auf der Suche nach Plastikpartikeln in Lebensmitteln - OM online