Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Arbeitslosigkeit im OM ist gesunken

Die Zahlen sind zwar weiter gesunken - aber setzt sich der Trend fort? Mit dem neuen "Lockdown-Light" ab 2. November könnte sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt wieder verschärfen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Arbeitslosigkeit im Oldenburger Münsterland ist im Oktober gesunken. Das teilte die Arbeitsagentur in Vechta am Donnerstag mit. „Die vorsichtig optimistische Entwicklung am Arbeitsmarkt setzt sich im Oktober weiter fort. Es wurden wieder deutlich mehr freie Stellen gemeldet als im September und als im Vorjahr“, erklärt Tina Heliosch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Vechta.

Ob sich dieser Trend weiter fortsetzen wird, hängt nach Meinung der Agenturchefin insbesondere von der weiteren Corona-Lage ab und davon, welche Maßnahmen zu deren Eindämmung erforderlich sein werden. Wie bereits berichtet, werden die vereinbarten Maßnahmen vor allem die gastronomischen Betriebe treffen. Diese sollen quasi den gesamten November über schließen. Hotels dürfen keine Touristen aufnehmen. Fitnessstudios sollen ebenfalls geschlossen werden.

Die Arbeitsmarktzahlen im Überblick:

  • Oldenburger Münsterland: Mit 8256 Personen waren im Oktober bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 359 Arbeitslose bzw. 4,2% weniger gemeldet als im September. Im Vergleich zum Oktober 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 1785 bzw. 27,6%. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 4,4%, während sie im Vorjahr 3,5% betrug.
  • Landkreis Vechta: Mit 3781 Personen waren im Oktober bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 229 Arbeitslose bzw. 5,7% weniger gemeldet als im September. Im Vergleich zum Oktober 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 931 bzw. 32,7%. Die Arbeitslosenquote sank um 0,3 Prozentpunkte auf 4,2%, während sie im Vorjahr 3,2% betrug.
  • Landkreis Cloppenburg: Mit 4475 Personen waren im Oktober bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 130 Arbeitslose bzw. 2,8 % weniger gemeldet als im September. Im Vergleich zum Oktober 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 854 bzw. 23,6%. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,6%, während sie im Vorjahr 3,7% betrug.
  • Geschäftsstelle Cloppenburg: Mit 2726 Personen waren im Oktober bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 62 Arbeitslose bzw. 2,2 % weniger gemeldet als im September. Im Vergleich zum Oktober 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 526 bzw. 23,9%. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,0%, während sie im Vorjahr 3,3% betrug.
  • Geschäftsstelle Friesoythe: Mit 1749 Personen waren im Oktober bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 68 Arbeitslose bzw. 3,7% weniger gemeldet als im September. Im Vergleich zum Oktober 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 328 bzw. 23,1%. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 5,5%, während sie im Vorjahr 4,6% betrug.

Die Zahl neuer Anzeigen für Kurzarbeit ist in den letzten Monaten weiter gesunken. Im Oktober zeigten noch 36 Betriebe aus dem Oldenburger Münsterland Kurzarbeit für 321 Beschäftigte an- und damit ungefähr auf dem Niveau des Vormonats. Seit April haben insgesamt 3629 Betriebe für 49.210 Beschäftigte Kurzarbeit angezeigt.  Die Zahl der Anzeigen ist erst nach drei Monaten belastbar, wenn die Betriebe ihre tatsächliche Kurzarbeit mit der Agentur für Arbeit abgerechnet haben.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Arbeitslosigkeit im OM ist gesunken - OM online