Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Arbeitslosigkeit im Oldenburger Münsterland gesunken

Zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie ist die Arbeitslosenzahl im Oldenburger Münsterland wieder gesunken. Der Bedarf an Personal steigt offenbar wieder an.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Gute Nachrichten auf dem Arbeitsmarkt in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta. die Arbeitslosenzahl ist seit März - also dem Beginn der Corona-Pandemie - wieder gesunken.  „Die Lage am Arbeitsmarkt scheint sich weiter zu stabilisieren. Der Personalbedarf der heimischen Betriebe stieg wieder an. Es wurden erstmals seit Beginn der Pandemie wieder mehr freie Stellen gemeldet als im Vorjahr. Zudem haben sich im September wieder mehr Arbeitslose abgemeldet, weil sie eine Beschäftigung aufgenommen haben“, erklärt Frank Sänger, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Vechta

Kurzarbeit nimmt seit Monaten stetig ab

Um von einer "Trendumkehr" sprechen zu können, sei es aber noch zu früh, warnt die Agentur für Arbeit in Vechta bei der vorstellung der aktuellen Zahlen. Grund: Nach wie vor sind deutlich mehr Menschen ohne Job oder in Kurzarbeit also vor einem Jahr.

Bei der Kurzarbeit sei die Zahl neuer Anzeigen bei der Arbeitsagentur in Vechta aber in den letzten Monaten stetig und deutlich gesunken.  . Im September zeigten noch 25 Betriebe aus dem Oldenburger Münsterland Kurzarbeit für 261 Beschäftigte an. Im August waren es 42 Betriebe für 326 Beschäftigte.

  • Oldenburger Münsterland: Mit insgesamt 8615 Personen waren im September bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg 517 Arbeitslose bzw. 5,7% weniger gemeldet als im August. Im Vergleich zum September 2019 stieg die Arbeitslosigkeit um 1956 bzw. 29,4%. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 4,6%, während sie im Vorjahr 3,6% betrug.
  • Landkreis Vechta: Mit insgesamt 4010 Personen waren im September hier 228 Personen bzw. 5,4% weniger arbeitslos gemeldet als im August. Die aktuelle Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 4,5%, während sie im Vorjahr 3,3% betrug.
  • Landkreis Cloppenburg: Mit insgesamt 4605 Personen waren im September hier 289 Personen bzw. 5,9% weniger arbeitslos gemeldet als im August. Die aktuelle Arbeitslosenquote sank um 0,3 Prozentpunkte auf 4,6%, während sie im Vorjahr 3,8% betrug.
  • Geschäftsstelle Cloppenburg: Mit insgesamt 2788 Personen waren im September hier 218 Personen bzw. 7,3% weniger arbeitslos gemeldet als im August. Die aktuelle Arbeitslosenquote sank um 0,3 Prozentpunkte auf 4,1%, während sie im Vorjahr 3,5% betrug.
  • Geschäftsstelle Friesoythe: Mit insgesamt 1817 Personen waren 71 Personen bzw. 3,8% weniger arbeitslos gemeldet als im August. Im Vergleich zum September 2019 ist die Arbeitslosenzahl um 389 Personen bzw. 27,2% gestiegen. Die aktuelle Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 5,7%, während sie im Vorjahr 4,6% betrug.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Arbeitslosigkeit im Oldenburger Münsterland gesunken - OM online