Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Arbeitslosenzahlen sinken auf das Niveau vor Beginn der Corona-Pandemie

Die Leiterin der Agentur für Arbeit in Vechta rechnet allerdings eher nicht damit, dass sich der Trend fortsetzen wird. Es müsse davon ausgegangen werden, dass die  Abeitslosenzahlen wieder steigen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Arbeitslosigkeit im Oldenburger Münsterland ist im November gesunken. Die Zahlen liegen unter den Werten des Vormonats und des Vorjahres.  Mehr noch: "Die Arbeitslosenzahl von 6568 in der Region liegt fast wieder auf dem Vor-Corona-Niveau, die Arbeitslosenquote mit 3,4 Prozent sogar bereits darunter“, sagt Tina Heliosch, Leiterin der Agentur für Arbeit Vechta. Zum Vergleich: Im November 2019 waren im Oldenburger Münsterland 6.454 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 3,5 Prozent.

Gleichwohl: Die Zahl der von den Unternehmen gemeldeten freien Stellen hätten sich nach einem Zwischenhoch im Oktober wieder auf dem Niveau der Vormonate stabilisiert. Heliosch erwartet indes nicht, das sich der aktuelle Trend auf dem Arbeitsmarkt in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta fortsetzen wird. „Neben den jahreszeitüblichen Entlassungen können in diesem Jahr wieder weitere Faktoren hin- zukommen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie und die anhaltenden Lieferengpässe auf die betroffenen Branchen und Unternehmen sowie letztendlich auf dem Arbeitsmarkt auswirken werden.“

Die Arbeitsmarktzahlen im Überblick

  • Oldenburger Münsterland: Mit insgesamt 6568 Personen waren im November  228 Arbeitslose bzw. 3,4% weniger gemeldet als im Oktober. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 3,4%, während sie im Vorjahr 4,2% betrug. Im Vergleich zum November 2020 sank die Arbeitslosigkeit um 1.385 bzw. 17,4%.
  • Landkreis Vechta: Mit insgesamt 2697 Personen waren im November 82 Arbeitslose bzw. 3,0% weniger gemeldet als im Oktober. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 3,0%, während sie im Vorjahr 4,0% betrug. Im Vergleich zum November 2020 sank die Arbeitslosigkeit um 919 bzw. 25,4%.
  • Landkreis Cloppenburg: Mit insgesamt 3871 Personen waren im November 146 Arbeitslose bzw. 3,6% weniger gemeldet als im Oktober. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 3,8%, während sie im Vorjahr 4,3% betrug. Im Vergleich zum November 2020 sank die Arbeitslosigkeit um 466 bzw. 10,7%.
  • Geschäftsstelle Cloppenburg: Mit insgesamt 2326 Personen waren im November 130 Arbeitslose bzw. 5,3% weniger gemeldet als im Oktober. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 3,4%, während sie im Vorjahr 3,9% betrug. Im Vergleich zum November 2020 sank die Arbeitslosigkeit um 326 bzw. 12,3%.
  • Geschäftsstelle Friesoythe: Mit insgesamt 1545 Personen waren im November 16 Arbeitslose bzw. 1,0% weniger gemeldet als im Oktober. Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 4,8%, während sie im Vorjahr 5,3% betrug. Im Vergleich zum November 2020 sank die Arbeitslosigkeit um 140 bzw. 8,3%.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Arbeitslosenzahlen sinken auf das Niveau vor Beginn der Corona-Pandemie - OM online