Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

André Dröge übernimmt das Ruder auf der Hase

Er fungiert als Ansprechpartner für den Zweckverband, wie der Verband mitteilt. Mit dem Projekt „Hasetal verbindet“ soll indes das Erholungsgebiet attraktiver für Einheimische und Touristen werden.

Artikel teilen:
Positiv gestimmt: Alle gewerblichen Verleiher sowie auch der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal blicken zuversichtlich in die bevorstehende Saison. Foto: Zweckverband Hasetal/Willen

Positiv gestimmt: Alle gewerblichen Verleiher sowie auch der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal blicken zuversichtlich in die bevorstehende Saison. Foto: Zweckverband Hasetal/Willen

Die gewerblichen Anbieter von Boots- und Floßtouren auf der Hase haben auf ihrer Versammlung mit André Dröge aus Haselünne einen neuen Vorsitzenden gewählt. Der Kanuverleiher repräsentiert fortan alle 20 Verleiher auf dem Abschnitt der Hase zwischen Bersenbrück und Meppen und fungiert als Ansprechpartner für den Zweckverband, wie der Verband mitteilt.

Am neu gestalteten Anleger in Lehrte-Kreyenborg blickten die Teilnehmer der Sitzung gemeinsam zurück und wagten einen Ausblick auf die kommende Saison. Die Neugestaltung eines WC-Containers am Anleger, mit unter anderem einer behindertenfreundlichen Toilette und einer neuen Pflasterung, ist Teil des durch die NBank geförderten Projekts „Hasetal verbindet“, das vom Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal kofinanziert wird, wie aus der Mitteilung der Organisation hervorgeht. In diesem Zuge wurden ebenfalls Infotafeln an den Anlegern aufgestellt, um über die heimische Flora und Fauna zu informieren. Neben den Flusswanderern sollen auch Radfahrer, Boßelgruppen und Einheimische von der neuen WC-Anlage profitieren, heißt es.

Auch aus Sicht der Hasetal Touristik wurde nach den beiden Corona-Jahren Bilanz gezogen. „Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen und haben bei unseren Angeboten durchaus vom Boom des Deutschland-Tourismus profitiert“, erläutert Geschäftsführer Wilhelm Koormann. Daher blicke der Zweckverband zuversichtlich in die kommende Saison. Dem schlossen sich die Verleiher laut Mitteilung des Zweckverbands ebenfalls an und berichten von vielen Anfragen und Buchungen durch Einheimische und Touristen.

Themen und Ideen sollten in die nächste LEADER-Förderphase ab 2023 eingearbeitet werden

Als Gäste der Versammlung waren Josef Schwanken vom NLWKN Meppen sowie Max Caesar vom Landkreis Emsland als zuständige Ranger geladen. Die beiden gaben einen kurzen Einblick in ihre Aufgaben und standen zum offenen Austausch mit den Verleihern Rede und Antwort. So waren die nachhaltige Nutzung der Hase und die Sensibilisierung der Touristen und Einheimischen für Flora und Fauna Thema.

„Nur gemeinsam mit allen Akteuren auf und an der Hase können wir ein nachhaltiges Konzept umsetzen. Dafür ist ein regelmäßiger Austausch, auch mit den gewerblichen Anbietern, von besonderer Bedeutung“, waren sich Schwanken und Caesar laut Mitteilung einig.

Die Themen und Ideen sollten in die nächste LEADER-Förderphase ab 2023 eingearbeitet werden, in der das nachhaltige Flusswandern mit den verschiedenen Aspekten einen entsprechenden Rahmen bekommen und verschiedene Projekte gefördert werden sollten, berichtet der Zweckverband. Außerdem sucht der Zweckverband einen neuen Hasetal-Ranger für den Bereich zwischen Bersenbrück und Löningen. Neben der Kontrollfunktion des Bootsverkehrs agiert der Ranger auch als mobile Tourist-Information und steht mit Rat und Tat zur Verfügung.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

André Dröge übernimmt das Ruder auf der Hase - OM online