Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wertung auf Teufel komm raus? Das kann es nicht sein

Der Niedersächsische Fußballverband favorisiert die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Damit wird klar: Er hat wenig aus der zähen Abbruch-oder-nicht-Diskussion in der Vorsaison gelernt.

Artikel teilen:

Starten wir mit etwas Positivem: Es gibt in der Frage, wie die Amateurfußballer mit der Corona-Pandemie umgehen wollen, einen „Point of no return“. Eine Deadline, nach der eine Saison-Fortsetzung nicht mehr möglich ist. Immerhin, man ist ja mit wenig zufrieden. Anfang Mai wäre der Stichtag.

Stand jetzt, können sich die heimischen Fußballer also wieder auf eine Hängepartie wie im Frühjahr 2020 einstellen. Auf eine Wartezeit voller Ungewissheit. Die aktuellen Inzidenzwerte und Prognosen für die nähere Zukunft passen nicht zu einem landesweiten Re-Start, da muss man kein Prophet sein.

Der Niedersächsische Fußballverband favorisiert dennoch die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Das ist Plan A. Und Plan B? Der wird erst ausgearbeitet, wenn Plan A nicht klappt. Damit wird klar: Der Verband hat wenig aus der zähen Abbruch-oder-nicht-Diskussion in der Vorsaison gelernt. Auf Zeit zu spielen, ist selten eine gute Idee.

Ein Flickenteppich ist vorprogrammiert

Längst hätte man ein erstes, breiteres Meinungsbild von der Basis einholen können. Nein, sogar müssen. Denn dort, wo das Herz des Fußballs schlägt, gibt's Fragen und Sorgen. Es ist ungewiss, ob alle großen und vor allem kleinen Kicker nach der ewig langen Zwangspause zurückkehren. Aber lieber nicht fragen, das Ergebnis könnte ja nicht zu Plan A passen.

Angesichts der unterschiedlichen Corona-Fallzahlen in den Kreisen und Bezirken ist ein Flickenteppich auf NFV-Ebene vorprogrammiert. Hier und da wird's vielleicht klappen, woanders aber nicht. Und dann? Nur eine Hinrunde werten? Quotienten-Regel anwenden, egal, wie schief die Tabelle ist? Nein, das kann's nicht sein. Das ist keine adäquate Lösung, das ist nur eine Wertung auf Teufel komm raus.

Machen wir uns nichts vor: Viele Fußballer haben die Saison 20/21 doch innerlich längst abgehakt. Logisch, monatelang kein Training, kein Spiel, kein Kontakt, kein Vereinsleben. Ob wohl noch alle wissen, wo sie in der Tabelle stehen?

Darum: Schluss mit der Saison, keine Wertung und im Sommer geht's von vorne los. Zeit genug für die Vereine, alles wieder ans Laufen zu kriegen. Training, Testspiele, vielleicht Turniere oder Pokal. Alles entspannt. Und ohne Deadline.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wertung auf Teufel komm raus? Das kann es nicht sein - OM online