Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Weichen sind gestellt, Warten geht weiter

Der Fußball-Kreisverband Vechta hat die Staffeleinteilung für die Saison 2020/21 im Herrenbereich präsentiert.

Artikel teilen:
Wann geht's zurück auf den Platz? Fußball-Training ist eingeschränkt wieder möglich, aber für den Wettkampf gibt's noch kein grünes Licht von der Politik. Foto: Lünsmann

Wann geht's zurück auf den Platz? Fußball-Training ist eingeschränkt wieder möglich, aber für den Wettkampf gibt's noch kein grünes Licht von der Politik. Foto: Lünsmann

Am Samstag wurde die historische Corona-Saison 19/20 ad acta gelegt, wenige Tage später hat der Fußball-Kreisverband Vechta die ersten Weichen für die Spielzeit 20/21 gestellt: Mit der Bekanntgabe der vorläufigen Staffeleinteilung für seinen Herrenbereich schürte der Spielausschuss des NFV-Kreises die Hoffnungen auf eine halbwegs normale Saison. Aber klar ist auch: Noch ist vieles völlig offen.

Die zentrale Frage ist, ab wann wieder gespielt werden kann. Georg Möhlmann aus dem VEC-Spielausschuss betonte, dass die Erstellung der Spielpläne erst nach der Freigabe des Spielbetriebes durch die Behörden und den Niedersächsischen Fußballverband erfolgen könne. In der Kreisliga sowie in den drei Kreisklassen gehen insgesamt 60 Mannschaften an den Start – unterm Strich ein „+1“ im Vergleich zur Vorsaison.

Kreisliga-Meister Amasyaspor Lohne hat sich in Richtung Bezirksliga verabschiedet, neu dabei sind unterdessen Frisia Goldenstedt III und GW Brockdorf V. Goldenstedt III spielte bislang als 7er-Mannschaft in der 5. Kreisklasse Diepholz und kehrt nun als 11er-Team in den Kreis Vechta zurück. Fortuna Einen II ist damit die einzige VEC-Mannschaft, die als 7er-Team weiter in Diepholz spielt. Brockdorf V nimmt indes erstmals am Spielbetrieb teil. GW Brockdorf ist damit nach dem VfL Oythe der zweite Verein im Kreis Vechta, der gleich fünf Herren-Teams an den Start schickt. Auf vier Mannschaften kommen BW Lohne, SFN Vechta und SW Osterfeine

Die Kreisliga ist mit 17 Mannschaften die größte der vier VEC-Herrenklassen. Mit Aufsteiger BW Lohne III sowie dem VfL Oythe III gibt es erstmals zwei dritte Mannschaften in der Kreisliga. Die 1. Kreisklasse hat nur 14 Teams und damit zwei weniger als in der Vorsaison. Die Gründe: RW Damme III steigt freiwillig in die 2. Kreisklasse ab. Und der SV Handorf-Langenberg II verzichtet als Vizemeister der 2. Kreisklasse auf den Aufstieg, Nachrücker gab's nicht.

Auf der Tagesordnung für die nächste Sitzung des Spielausschusses unter der Leitung von Siegfried Lammers stehen vier wichtige Themen, die diskutiert werden sollen. Erstens: der Saisonbeginn. Klar ist, dass sich der Kreis Vechta an die Vorgaben des Landesverbandes und des Bezirks halten wird. Es gilt: Je später der Saisonstart, desto wahrscheinlicher sind eine einfache Runde oder Staffelteilungen. Zweitens: die Zahl der Absteiger. Lammers, Möhlmann und Co. wollen erörtern, wie sich die Zahl der Absteiger aus der Landes- und Bezirksliga auf den Kreis auswirken können; auch hier gibt's diverse Szenarien. Drittens: der Staffeltag. Schon jetzt ist klar, dass durch einen verspäteten Saisonstart die Anzahl der Spielverlegungen geringer ausfallen muss. Und viertens: der Kreispokal. Auch hier gelten die Vorgaben des NFV und der Bezirke. „Geplant sind Wochentagsspiele“, sagte Möhlmann. Er versprach: „Auf jeden Fall werden die Vereine rechtzeitig über neue Sachverhalte der Saison 20/21 informiert.“


Staffeleinteilung 20/21, NFV-Kreis Vechta, Herren

  • Kreisliga (17 Teams): BW Langförden, RW Visbek, RW Damme, Falke Steinfeld II, GW Mühlen II, SC Bakum, TuS Lutten, TV Dinklage II, SFN Vechta II, SV Handorf-Langenberg, SV Holdorf II, SW Osterfeine II, GW Brockdorf II, VfL Oythe III, TuS Neuenkirchen, 1. FC Varenesch (Aufsteiger), BW Lohne III (Aufsteiger)
  • 1. Kreisklasse (14 Teams): SC Bakum II, TuS Lutten II, SV Carum, RW Damme II, Fortuna Einen, BW Langförden II, BS Vörden, SV Kroge-Ehrendorf, RW Visbek II, Arminia Rechterfeld, Frisia Goldenstedt II, BW Lüsche II, Amasyaspor Lohne II, GW Brockdorf III (Aufsteiger)
  • 2. Kreisklasse (16 Teams): RW Damme III (Absteiger), SV Handorf-Langenberg II, Falke Steinfeld III, TuS Lutten III, RW Visbek III, SV Holdorf III, GW Mühlen III, BW Lohne IV, SFN Vechta III, SV Kroge-Ehrendorf II, SW Osterfeine III, BS Vörden II, TV Dinklage III, Arminia Rechterfeld II, Asyaspor Vechta (Aufsteiger), SC Bakum III (Aufsteiger)
  • 3. Kreisklasse (13 Teams): GW Brockdorf IV, SFN Vechta IV, TuS Neuenkirchen II, SV Carum III, VfL Oythe IV, BW Langförden III, Arminia Rechterfeld III, VfL Oythe V, SV Carum II, SW Osterfeine IV, 1. FC Varenesch II, Frisia Goldenstedt III (neu), GW Brockdorf V (neu)

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Weichen sind gestellt, Warten geht weiter - OM online