Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Warten geht weiter: Keine Signale für Re-Start

Der Spiel- und der Jugendausschuss des Fußball-Kreises Vechta richten sich an die Vereine.

Artikel teilen:
Verantwortlich für die Jugend: David Lücker. Foto: Schikora

Verantwortlich für die Jugend: David Lücker. Foto: Schikora

Schon seit mehreren Monaten liegen die Hütchen, Leibchen und Bälle bei den heimischen Fußball-Vereinen im Schrank. Sie warten darauf, wieder benutzt zu werden – doch wann das der Fall sein wird, bleibt weiterhin offen.

„Ein Starttermin kann momentan, wie sicher allen bewusst ist, von uns noch nicht festgelegt werden, da es die Verfügungslage im Moment und auch in der nächsten absehbaren Zeit noch nicht zulässt“, teilten Siegfried Lammers als Vorsitzender des Spielausschusses im Fußball-Kreisverband Vechta sowie David Lücker als Vorsitzender des Jugendausschusses am Donnerstag in einer gemeinsamen Erklärung an die VEC-Vereine mit. Vorausgegangen waren Konferenzen in den Ausschüssen und im Kreisvorstand.

Falls nicht weitergespielt werden könne, sei eine Annullierung der Saison 2020/21 „nicht vom Tisch“, sagt Lücker: „Aber das ist überhaupt noch nicht absehbar, was dann passieren würde.“ Das Ziel sei ohnehin ein ganz anderes: Die laufende Saison soll mit einem bewertbaren Ergebnis abgeschlossen werden.

Spielzeit wird verlängert 

Bei den Senioren bedeutet das, dass die Hinrunden möglichst zu Ende gespielt werden sollen. Zudem kann die Spielzeit bis Ende Juni ausgedehnt werden. „Das sollte von allen so eingeplant werden“, heißt es in der Mitteilung. Im Jugendbereich wird die Neueinteilung der Staffeln für die Rückrunde erst kurzfristig erfolgen. Der NFV-Kreis will erst das zur Verfügung stehende Zeitfenster abwarten. Die Spielzeit in den Jugendligen wird bis zum Beginn der Sommerferien (Mitte Juli) laufen. Und natürlich würden die Pläne zur Fortführung der Saison nur funktionieren, wenn die Pandemielage es zulassen sollte.

Die zuletzt kontrovers diskutierte Vorbereitungszeit von zwei Wochen bis zum ersten Pflichtspiel stehe aktuell noch nicht fest. „Dieser Zeitraum kann noch angepasst werden“, heißt es in der Mitteilung. Auch das hänge von der Verfügungslage ab. Im Vorjahr erfolgte die Freigabe für den Trainingsbetrieb schrittweise, sodass mit Kleingruppentraining gestartet wurde.

Leitet den Spielausschuss: Siegfried Lammers. Foto: SchikoraLeitet den Spielausschuss: Siegfried Lammers. Foto: Schikora

Das weitere Vorgehen für die Senioren wird auf einem Staffeltag besprochen, für die Junioren auf einer Arbeitstagung der Jugendleiter. Die Termine werden aber erst dann festgelegt, wenn es mehr Klarheit gibt.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Warten geht weiter: Keine Signale für Re-Start - OM online