Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Volleyball: Lohnes U16 löst Ticket für die DM in München

Die BWL-Juniorinnen belegten bei der Nordwestdeutschen Meisterschaft in Bad Pyrmont den zweiten Platz - danach flossen Tränen der Freude.

Artikel teilen:
Über Bad Pyrmont nach München: Lohnes U-16-Volleyballerinnen haben sich für die DM qualifiziert - sehr zur Freude der Fans. Foto: Wolke

Über Bad Pyrmont nach München: Lohnes U-16-Volleyballerinnen haben sich für die DM qualifiziert - sehr zur Freude der Fans. Foto: Wolke

Große Freude nach einem großen Erfolg: Die U-16-Volleyballerinnen von BW Lohne haben sich für die Deutsche Jugend-Meisterschaft qualifiziert. Der amtierende Bezirksmeister sicherte sich bei den Nordwestdeutschen Meisterschaften in Bad Pyrmont den zweiten Platz und löste so das Ticket für die DM vom 29. April bis 1. Mai in München. Josef Heseding, Frontmann der Lohner Volleyball-Abteilung, frohlockte: „Die Quali für die DM ist unser größter Erfolg in der Jugendarbeit.“ Für BWL ist es die zweite DM-Qualifikation nach 2020, vor zwei Jahren konnte die Meisterschaft allerdings coronabedingt nicht ausgetragen werden.

Zwölf Teams aus den Bezirken Braunschweig, Bremen/Lüneburg, Hannover und Weser-Ems hatten sich für die „NWDM“ in Bad Pyrmont qualifiziert. Als Weser-Ems-Meister zählte Lohne zum Kreis der Favoriten, die Vorzeichen waren jedoch nicht optimal. Nach vier kurzfristigen Ausfällen (drei coronabedingt) trat Lohne nur mit acht Spielerinnen, darunter zwei Libera, an. Vor allem auf der Position Außen/Annahme musste improvisiert werden. Die DM-Chance war klein, aber der Wille groß.

In der Vorrunde verbuchte BW Lohne zwei holprige 2:0-Siege gegen den TC Hameln (25:15, 25:15) und Union Lohne (25:14, 25:16). „Man merkte dem Team die große Anspannung und die fehlende Abstimmung an“, gab Coach Lars Buse zu.

Das Halbfinale war ein echter Krimi

In der Zwischenrunde gab's ein Wiedersehen mit dem Oldenburger TB, den man auf Bezirksebene mit 2:0 geschlagen hatte. Diesmal lief bei BWL wenig zusammen, die 0:2-Niederlage (23:25, 17:25) war eine schwere Hypothek für die zwei weiteren Spiele. Aber: BWL kämpfte und rang zunächst den TV Eiche Horn Bremen mit 2:1 (25:18, 11:25, 15:8) nieder. Gegen den SCU Emlichheim folgte dann ein 2:0 (25:21, 25:13). Angeführt von Zuspielerin Hannah Wienholt und Kapitänin Milla Burwinkel hatte es BWL ins Halbfinale geschafft.

Dort wartete der Angstgegner und Bezirks-Vize FC Leschede. Es entwickelte sich ein dramatisches Spiel auf Augenhöhe. Stark bei Lohne: Carlotta Griepenkerl (Außen/Annahme), Libera Frida Nordlohne sowie Thea Schlarmann und Mailin Kreymborg (beide Mitte), die später knapp den MVP-Titel verpasste. BWL gewann den Krimi mit 2:1 (25:19, 21:25, 17:15) und löste so das DM-Ticket – danach flossen Tränen der Freude, und die Fans waren aus dem Häuschen.

Im Finale mobilisierte Lohne noch mal alle Kräfte und lieferte Eiche Horn einen tollen Fight, an dessen Ende ein 1:2 (20:25, 25:16, 11:15) stand. Eine Niederlage, die nicht wirklich störte. Nun freuen sich alle auf München. Auf eine „riesige, aber schöne Herausforderung“, so Buse.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Volleyball: Lohnes U16 löst Ticket für die DM in München - OM online