Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vivien Endemann steigt in die 1. Liga auf

Der nächste Karriere-Schritt: Die Dinklager Fußballerin feiert mit dem SV Meppen am grünen Tisch den Aufstieg – und gibt ihre Zusage für die nächste Saison.

Artikel teilen:
Im Oberhaus angekommen: Vivien Endemann (rechts) hat ein weiteres Ziel erreicht. Foto: Picturepower / Scholz

Im Oberhaus angekommen: Vivien Endemann (rechts) hat ein weiteres Ziel erreicht. Foto: Picturepower / Scholz

Vivien Endemann hatte die Nachricht schon erwartet, am frühen Montagnachmittag traf sie in der WhatsApp-Gruppe der Mannschaft ein. Der Beschluss des Deutschen Fußball-Bundes stand fest: Die Saison in der 2. Frauen-Bundesliga wird nach 16 Spieltagen wegen Corona abgebrochen. Die weitaus wichtigere Nachricht für die Dinklagerin und ihre Teamkolleginnen: Der SV Meppen steigt als Tabellenvierter zusammen mit dem Ersten Werder Bremen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die 1. Bundesliga auf. Begründung: Die zwischen Werder und dem SVM platzierten Reserven aus Wolfsburg (2.) und Hoffenheim (3.) sind nicht aufstiegsberechtigt.

Rasante Entwicklung seit dem letzten Sommer

Im DFB-Dress: Vivien Endemann absolvierte im März die ersten drei Länderspiele für die U19 des DFB. Foto: ArchivIm DFB-Dress: Vivien Endemann absolvierte im März die ersten drei Länderspiele für die U19 des DFB. Foto: Archiv

Für die 18-jährige Angreiferin ist der Aufstieg in die Frauenfußball-Beletage der nächste Schritt einer extrem rasanten Entwicklung: Im vergangenen Sommer der Wechsel von Regionalligist Jahn Delmenhorst nach Meppen, dort die schnelle Etablierung mit 14 Liga-Einsätzen und vier Toren, im März die ersten drei Länderspiele für die U 19 des DFB – und jetzt der Aufstieg in Liga eins. Beim Rückblick auf das letzte Jahr muss sich selbst Vivien Endemann eingestehen: „Ich hätte niemals damit gerechnet, dass es annähernd so verläuft.“ Vor allem die DFB-Lehrgänge bewertet sie als „Riesenschritt für mich“.

Angesichts des Aufstiegs stellt die Dinklagerin auch klar: „Ich werd' in Meppen bleiben.“ Ein Wechsel im Sommer ist endgültig vom Tisch. Zumal Vivien Endemann nächstes Jahr am Meppener Gymnasium Marianum ihr Abitur macht.

„Wenn ich ein Tor schieße, wäre ich schon richtig froh.“Vivien Endemann über ihre Ziele für die 1. Bundesliga

Zurück zum Montag: Am Abend fand sich das Team, das derzeit nicht zusammen trainiert, zu einer spontanen Videokonferenz zusammen. Die sportliche Leitung und der Trainer richteten ein paar Worte an die Spielerinnen. „Und dann wurde auch noch ein bisschen gefeiert“, berichtet die Dinklagerin. Alles natürlich virtuell und nicht im Mannschaftskreis.

Ab jetzt kann Meppen für die 1. Bundesliga planen. Laut Vivien Endemann bleibt das Team größtenteils zusammen, wenngleich es sicherlich ein paar Verstärkungen geben wird. Außerdem müsste der Verein noch ein paar „infrastrukturelle Kleinigkeiten“ regeln.
Die schnelle Dinklagerin bleibt trotz aller Euphorie bescheiden. Ihr Ziel für die 1. Liga: „Wenn ich ein Tor schieße, wäre ich schon richtig froh.“

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vivien Endemann steigt in die 1. Liga auf - OM online