Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Vielleicht greifen wir noch ganz vorne an"

Fußball-Bezirksliga: Im "Winterpausen-Interview" steht diesmal Volker Kliefoth, Trainer des Tabellenzehnten, TuS Emstekerfeld, Rede und Antwort. In der Rückrunde haben er und sein Team einiges vor.

Artikel teilen:
Ehrgeizig: TuS-Trainer Volker Kliefoth. Foto: Langosch

Ehrgeizig: TuS-Trainer Volker Kliefoth. Foto: Langosch

Am letzten Wochenende im Februar starten die Fußball-Bezirksligisten in die Rückrunde der Spielzeit 2021/22. Unsere Zeitung hat die Winterpause genutzt, um mit den sieben Vertretern aus dem Kreis Cloppenburg über den ersten Saisonteil zu sprechen und einen Ausblick auf die verbleibende Serie zu wagen. Diesmal: TuS Emstekerfeld.

Der Klub war zunächst mit Leo Baal als Coach in die Saison gegangen. Doch nach einem sehr durchwachsenen Start, der am siebten Spieltag in einer 1:5-Heimniederlage gegen den SV Holdorf gipfelte, kam es zur Trennung. Der TuS holte seinen langjährigen Spieler und Trainer Volker Kliefoth zurück, der die Mannschaft stabilisierte und sie auch in der Rückrunde betreuen wird. Im Interview steht der 37 Jahre alte E'felder Rede und Antwort.

Wie lautet das Fazit der Hinrunde?

Insgesamt hat die Mannschaft sicherlich zu wenig Punkte geholt. Sie ist zu schläfrig in die Saison gekommen und hat sich zu viele Auszeiten genommen. 21 Zähler entsprechen nicht dem Anspruch, den der TuS vor dieser Serie hatte. Am Ende können wir mit der Hinrunde aber noch einigermaßen zufrieden sein, weil wir zuletzt regelmäßig gepunktet haben.

Auszeit: Marco Claus (links) steht dem TuS Emstekerfeld in der Rückserie nicht zur Verfügung. Er absolviert ein Auslandssemester in Kroatien. Foto: BettenstaedtAuszeit: Marco Claus (links) steht dem TuS Emstekerfeld in der Rückserie nicht zur Verfügung. Er absolviert ein Auslandssemester in Kroatien. Foto: Bettenstaedt

Gibt es in der Winterpause personelle Veränderungen?

Leider werden uns drei Spieler in der Rückrunde nicht mehr zur Verfügung stehen: Marco Claus absolviert ein Auslandssemester in Kroatien, Jacob Thien wird bald am Knie operiert und Niklas Rohe wechselt zum SV Esterwegen, wo er sich mehr Spielzeit erhofft. Bei drei Abgängen sollten wir zumindest einen neuen Mann dazu bekommen.

Was sind die Ziele für die Rückrunde?

Wir wollen und können in der Rückrunde jedes Spiel gewinnen. Ein Platz unter den ersten Fünf ist alles andere als utopisch. Falls Holdorf und Garrel schwächeln, können wir vielleicht sogar noch ganz vorne angreifen. Im Fußball ist alles möglich. Ich traue das meiner Mannschaft auf jeden Fall zu, sie hat mit dem einen oder anderen Team auch noch Rechnungen zu begleichen.

Wer holt den Titel, wer steigt ab?

Holdorf und Garrel stehen zurecht da oben. Allerdings scheinen beide Schwierigkeiten zu haben, den letzten Schritt zu gehen. Sowohl der SVH als auch der BVG haben Punkte liegen lassen. Holdorf könnte am Ende den längeren Atem haben. Im Abstiegskampf fürchte ich, dass es neben Oythe II auch der SV Emstek mit meinem Kumpel Jörg Roth nicht schaffen wird.

Der TuS Emstekerfeld hat drei Testspiele vereinbart

Wann beginnt die Vorbereitung?

Das erste Mannschaftstraining auf dem Platz ist am 4. Februar geplant. In der Woche zuvor werden die Jungs individuell Laufeinheiten absolvieren

Welche Testspiele sind in der Vorbereitung geplant?

Samstag, 5. Februar, um 13 Uhr gegen den SV Cappeln, Freitag, 11. Februar, um 19 Uhr gegen RW Visbek, und Samstag, 19. Februar, um 13 Uhr gegen den SV Ofenerdiek.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Vielleicht greifen wir noch ganz vorne an" - OM online