Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Viel Wirbel um Simon Engelmann

Der Torjäger aus Visbek spielt seit 2020 bei RW Essen. Sein Vertrag beim Fußball-Drittligisten läuft im Sommer aus. Mit der Folge, dass viel spekuliert wird. Und BW Lohne taucht dabei auch auf.

Artikel teilen:
Sein Vertrag in Essen läuft aus: Simon Engelmann. Foto: Eibner 

Sein Vertrag in Essen läuft aus: Simon Engelmann. Foto: Eibner 

Bleibt er oder geht er? Diese Frage wird an der Hafenstraße in Essen heiß diskutiert. Es geht um Simon Engelmann, den Torjäger des Fußball-Drittligisten RW Essen. Der im März 34 Jahre alt werdende Visbeker spielt seit 2020 für RWE, in der vergangenen Spielzeit schoss er den Kultklub mit 24 Toren zum Titel in der Regionalliga West und zum Aufstieg in die 3. Liga. Mit 64 Treffern in 101 Pflichtspielen avancierte Engelmann zum Fanliebling in Essen – und Ende Juni läuft sein Vertrag aus.

Grundsätzlich habe die Familie den Plan, „dass es wieder Richtung Heimat geht“, sagte Engelmann vor anderthalb Wochen im OM-Medien-Gespräch. Seine Frau Sandra und die beiden Söhne (zweieinhalb Jahre bzw. sechs Monate alt) leben seit dem letzten Sommer wieder in Bakum, der Mittelstürmer selbst pendelt seitdem zwischen Essen und der Heimat hin und her.

In den letzten Tagen griffen die NRW-Medien das Thema auf. WAZ und reviersport.de hielten fest, dass die Zeichen auf Abschied stehen. Es wurde auch über einen Wechsel zum Regionalligisten BW Lohne spekuliert. „Engelmann vor ungewisser RWE-Zukunft“, so der Kicker. „Bis zum Sommer vergehen noch ein paar Tage, ich bin grundsätzlich sehr froh, diesen Spieler in unseren Reihen zu haben“, meinte RWE-Coach Christoph Dabrowski vor der Partie am Samstag (14.00 Uhr) beim SC Verl. Simon Engelmann kommt in zwölf Drittliga-Partien auf vier Tore und drei Assists.

Essens Sportchef Jörn Nowak sagt über Engelmann: „Er ist ein entscheidender Faktor für die positive Entwicklung der letzten Jahre gewesen.“ Er habe auch in der 3. Liga bewiesen, „dass er dort bestehen und Tore schießen kann“. Engelmanns Berater Sascha Brinker erklärte: „Die Familiensituation von Simon ist ja kein Geheimnis.“ Entschieden sei aber noch nichts: „Simon konzentriert sich erst einmal voll auf die Restrunde.“ Nach den nächsten vier, fünf Spielen werde man sich mit Nowak austauschen.

Bei BW Lohne, das kürzlich in Christopher Schepp und Marek Janssen zwei Torjäger abgegeben hat, hält man sich noch bedeckt. Luca Scheibel, Sportlicher Leiter bei BWL, betonte, dass man sich „prinzipiell noch nicht mit dieser Personalie beschäftigt habe“. In der Ära Rießelmann war Engelmann nie ein Thema bei BWL.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Viel Wirbel um Simon Engelmann - OM online