Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

VfL Oythe kennt jetzt seine Daten

Der Spielplan 2020/21 für die Volleyballdamen steht. Der Verein hofft, dass Fans zugelassen werden.

Artikel teilen:
Team und Trainer wollen loslegen: Der VfL Oythe mit Coach Ali Hobst (rechts) hofft auf grünes Licht. Foto: Schikora

Team und Trainer wollen loslegen: Der VfL Oythe mit Coach Ali Hobst (rechts) hofft auf grünes Licht. Foto: Schikora

Die Planungsvorgabe ist da. Mit dem nun feststehenden Spielplan für die 2. Volleyball-Bundesliga Nord 2020/21 haben die Damen vom VfL Oythe eine feste Vorgabe, nach der man sich richten kann – bei aller Vorsicht, die die politischen Corona-Rahmenbedingungen für einen regulären Spielbetrieb betreffen. Aber: Das Team von Trainer Ali Hobst, der mit dem VfL in seine vierte Saison geht, kann beginnend mit dem geplanten Trainingsstart ab dem 20. Juli (Montag) an die Arbeit gehen. „Natürlich hoffen wir, dass alles mit Zuschauern geht“, sagt Oythes Volleyball-Obmann Matthias Schumacher.

Falls dies nicht möglich ist oder andere Verzögerungen eintreten, sollen die vorsorglich frei gelassenen Termine am 17./18. Oktober bzw. am 14./15. November genutzt werden. Der Plan würde bei einem um zwei Wochen verspäteten Saisonstart sonst genauso beibehalten werden. Zuschauerausfälle können zudem mit Zahlungen aus dem vom Bund aufgelegten Nothilfe-Paket in Höhe von 200 Millionen Euro ausgeglichen werden.

Auftakt gegen Bonn - und dann drei Auswärtsspiele

Zum regulären Saisonstart erwartet der VfL Oythe am 12. September den Neuling Fortuna Bonn. Danach folgen drei Auswärtsspiele am Stück, was daran liegt, dass Niedersachsen-Rivale SCU Emlichheim um einen Heimrechttausch nachgesucht hat, dem Oythe entsprochen hat. Dafür hat der VfL in der Rückrunde im Januar drei Heimspiele in Serie. Das Saisonfinale ist für den den 24. April daheim gegen den BSV Ostbevern angesetzt.

Matthias Schumacher sagte, dass es für die neue Saison wenig Neuerungen gebe, entscheidend sei jetzt einfach, dass man nach der im Frühjahr abgebrochenen Saison 2019/20 mit nunmehr 14 Liga-Teams wieder in die Spur komme.

Oythe absolviert in der kommenden Saison 17 Spiele am Samstag und ist neunmal sonntags am Start. Im Oktober ist ein Doppel-Heimspieltag angesetzt, im Februar gibt es einen Zweifach-Einsatz bei den beiden Berliner Mannschaften. Auffällig sind wieder die Spielplan-Lücken gegen Saisonende. Von Ende Februar bis zum letzten Spiel gibt es fünf freie Wochenenden. Die Volleyball-Bundesliga (VBL) erarbeitet zurzeit ein Hygiene-Konzept, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

  • VfL-Spiele in der Hinserie
    H Bonn Sa. 12.09., 19.00
    A  Sorpesee So. 20.09., 16.00
    A Emlichheim So. 27.09., 16.00
    
A Stralsund Sa. 03.10., 17.00
    
H Köln Sa. 10.10., 19.00
    
H VCO Berlin So. 11.10., 16.00
    
A Borken Sa. 24.10., 19.30
    
H BBSC Berlin Sa. 31.10., 19.00

    A Eimsbüttel Sa. 07.11., 19.30
    
A Essen Sa. 21.11., 19.00

    H Leverkusen Sa. 28.11., 20.00

    H Dingden Sa. 05.12., 19.00
    
A Ostbevern So. 13.12., 16.00
    H = Heimspiel  A = Auswärtsspiel

Auch die Spielpläne der weiteren Spielklassen mit VEC-Teams sind erstellt und auf der Homepage www.nwvv.de einsehbar.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

VfL Oythe kennt jetzt seine Daten - OM online