Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

VfL-Nachwuchs mit persönlichen Rekorden

Die mannschaftliche Ausgeglichenheit war der Trumpf der Löninger Nachwuchs-Leichtathleten bei den Regionsmeisterschaften in Delmenhorst.

Artikel teilen:
Erfolgreicher Nachwuchs: Die jungen Leichtathleten des VfL Löningen starteten bei den Regionsmeisterschaften in Delmenhorst.   Foto: A. Pelster

Erfolgreicher Nachwuchs: Die jungen Leichtathleten des VfL Löningen starteten bei den Regionsmeisterschaften in Delmenhorst.   Foto: A. Pelster

Mit 24 Athletinnen und Athleten reiste die Leichtathletikabteilung des VfL Löningen zu den Regionsmeisterschaften im Mehrkampf nach Delmenhorst. Dort überzeugten sie mit guten Leistungen, schafften viele persönliche Bestleistungen, sodass am Ende die Mädchen der U14, der U12 und auch der U10 den Titel in der Mannschaftswertung gewannen.

Bei den Jungen der U14 zeigte Laurenz Burke zunächst sehr ansprechende Leistungen im Wurf und Sprint, seine berechtigten Ambitionen auf den Titel verloren sich allerdings nach drei ungültigen Versuchen beim Weitsprung. Adrian Revermann erzielte beim Weitsprung (3,29 m) und beim Wurf (24 m) gleich zwei persönliche Bestleistungen, der 50-Meter-Lauf lief dann allerdings nicht optimal, sodass insgesamt ein dritter Platz zu Buche stand.

Bei den Mädchen der U14 belegte Johanna Hölzen den dritten Platz. Nele Pelster kam nach längerer Wettkampfpause auf den sechsten Rang, Fenja Burke konnte in allen drei Disziplinen persönliche Bestwerte erzielen und erreichte insgesamt den siebten Platz. Große Fortschritte zeigte auch Gesa Trinenjans, die im Dreikampf den vierten Platz belegte (Weit 3,75m PB) und sich mit einem Sprung über 1,32 m (PB) obendrein den Titel im Vierkampf sicherte.

Jüngere Athleten liefern ebenfalls ab

Diesen guten Leistungen standen die jüngeren Athletinnen nicht nach. In der U12 (Jahrgang 2009) erreichte Jana Blanke (Weit 3,85 m PB; Wurf 21m PB) den vierten Platz. Marina Benken erzielte in allen drei Disziplinen persönliche Bestwerte und belegte unter den Mädchen des Jahrgangs 2010 somit verdient den zweiten Rang.

In der U10 schafften gleich zwei Athletinnen den Sprung aufs Treppchen: Melina Koch belegte den zweiten Platz, Jördis Kathmann wurde Dritte. Dabei näherte sie sich im Weitsprung (2,91 m PB) allmählich der Drei-Meter-Marke, ebenso wie Fiona Burke (2,98 m PB).

Diese Marke wurde bei den Mädchen des Jahrgangs 2012 von Mathilda Mang exakt getroffen (3,00 m PB). Ein Wurf auf 20 Meter (PB), der wegen sehr überzeugender Technik zu Recht kräftigen Applaus der Zuschauer hervorrief, und ein überzeugender Lauf hievten sie schließlich auf den zweiten Platz. Marie Barlage – mit gewohnt starkem Wurf (21 m PB) und gutem Sprung (2,87 m PB) – landete auf dem dritten Platz.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

VfL-Nachwuchs mit persönlichen Rekorden - OM online