Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

VfL-Basketballer können verletztes Trio nicht ersetzen

Löningen verlor sein Auftaktspiel in der 2. Regionalliga West gegen den Oldenburger TB mit 48:82. Auf Paul Grünloh, Lukas Knobbe und Justus Krause musste Trainer Guido Thöle verzichten.

Artikel teilen:
Bissig: Der Löninger Mattes Thöle (rechts) war mit acht Punkten der zweitbeste VfL-Schütze. Foto: Wulfers

Bissig: Der Löninger Mattes Thöle (rechts) war mit acht Punkten der zweitbeste VfL-Schütze. Foto: Wulfers

Die Basketballer des VfL Löningen mussten in ihrem ersten Pflichtspiel seit rund eineinhalb Jahren eine deutliche Niederlage hinnehmen. Die Auftaktpartie in der 2. Regionalliga West verlor das Team des Trainers Guido Thüle gegen den Oldenburger TB in eigener Halle mit 48:82 (25:40). Dennoch war die Stimmung nach der Partie besser, als es das Ergebnis vermuten lässt. „Wir sind keineswegs unzufrieden. Wir haben alles gegeben“, sagt Nils Drees, der beim VfL auf sieben Punkte kam.

Vor rund 150 Zuschauern mussten die Löninger auf ihre beiden „Riesen“ Paul Grünloh und Lukas Knobbe verzichten. Auch der Spielmacher Justus Krause fehlte verletzt. „Zwar haben die nachgerückten jungen Spieler einen guten Job gemacht, die drei können wir aber nicht ersetzen“, so Drees. „In Bestbesetzung hätten wir sicher eine Siegchance gehabt.“

Die Oldenburger übernahmen von Beginn an das Kommando und lagen nach dem ersten Viertel mit 22:13 vorne. Zur Pause führten sie mit 15 Punkten (40:25), sodass sich der VfL noch leise Hoffnungen auf eine Aufholjagd machen durfte.

Aber: Es folgte das entscheidende dritte Viertel, indem sich der OTB mehr und mehr absetzte. „In dieser Phase haben wir etwas überhastet und unüberlegt agiert“, sagt Nils Drees. So war die Partie nach diesem Abschnitt bei einer Oldenburger 65:32-Führung entschieden. Im letzten Durchgang mussten sie nicht mehr als nötig tun – beim VfL war die Luft raus.

Nach einem spielfreien Wochenende haben die Löninger am Samstag, 9. Oktober, erneut ein Heimspiel, wenn der TSV Quakenbrück zu Gast ist.

VfL Löningen: Torben Brogmus (12 Punkte/2 Dreier), Mattes Thöle (8), Nils Drees (7), Jonas Breher (6), Janik Schulze (5/1), Hannes Kalvelage (4), Aaron Cassellius (4), Steffen Gerdes (2), Joop Hömmen, Leo Vormoor, Moritz Vormoor.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

VfL-Basketballer können verletztes Trio nicht ersetzen - OM online