Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Versöhnlicher Hinrundenabschluss für den SV Thüle

Der Fußball-Bezirksligist gewann das Nachholspiel bei Amasyaspor Lohne mit 4:2. Damit verbesserte sich das Team vom 13. auf den 9. Tabellenplatz.

Artikel teilen:
Torschütze zum 2:0: Lucas Duen. Foto: Wulfers

Torschütze zum 2:0: Lucas Duen. Foto: Wulfers

Die Fußballer des SV Thüle haben zum Abschluss einer durchwachsenen Hinserie ein Erfolgserlebnis gefeiert. Das Nachholspiel bei Amasyaspor Lohne gewann das Team des Trainerduos Michael Macke/Sebastian Thunert am Mittwochabend verdient mit 4:2. Dank der drei Punkte machte der SVT in der Tabelle einen Sprung von Rang 13. auf Platz neun. „Hätten wir uns nicht kurz vor Schluss das 2:4 eingefangen, hätten wir auch noch Lastrup überholt. Ein wenig ärgerlich ist das schon“, so Macke.

In Lohne erwischten die von Beginn an überlegenen Thüler einen Traumstart: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld setzte Jan-Ole Rahenbrock in der 3. Minute Jonathan Menzen in Szene, der im zweiten Versuch zur Führung traf. Nach 20 Minuten erhöhte Lucas Duen nach einem Pass von Claas Göken auf 2:0, doch nur 120 Sekunden später verkürzte Henning Tönnies auf 1:2. Kurz nach dem Seitenwechsel die Entscheidung: Erst verwandelte Christian Boicu einen an Duen verursachten Foulelfmeter (54.), bevor Björn Bullermann kurz darauf sogar das 4:1 gelang (57.). Es folgte nur noch das ärgerliche Gegentor zum 2:4.

Tore: 0:1 Menzen (3.), 0:2 Duen (20.), 1:2 Tönnies (22.), 1:3 Boicu (54./FE), 1:4 Bullermann (57.). 2:4 Tönnies (90.).

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Versöhnlicher Hinrundenabschluss für den SV Thüle - OM online