Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vechtas Handballerinnen reisen nach nur drei Tagen zum Nachholspiel

Statt am vergangenen Samstag findet die Auswärtspartie bei LiT Tribe nun am Dienstagabend statt. Kein Wunder, dass sich die Personallage kaum entspannt hat.

Artikel teilen:
Auswärts gefordert: Luca Vodde tritt am Dienstagabend mit SFN Vechta bei LiT Tribe im Kreis Minden-Lübbecke an. Foto: Schikora

Auswärts gefordert: Luca Vodde tritt am Dienstagabend mit SFN Vechta bei LiT Tribe im Kreis Minden-Lübbecke an. Foto: Schikora

Es ist eine Spielverlegung, deren Sinnhaftigkeit sich auf den ersten Blick nicht wirklich erschließt: Nur drei Tage nach dem ursprünglich geplanten Termin treten die Drittliga-Handballerinnen von SFN Vechta am heutigen Dienstag (20.30 Uhr) zum Nachholspiel bei LiT Tribe 1912 in Hille im Kreis Minden-Lübbecke an. Die Personallage bei den SFN-Damen hat sich in dieser Zeit nicht wirklich entspannt.

„Wir hätten gerne im Februar oder März gespielt, aber LiT hat das abgelehnt“, berichtet Trainer Christoph Nisius, der aus seinem Ärger darüber keinen Hehl macht: „Wir hatten keine Wahl. Vielleicht helfen die drei Tage ja unseren Grippekranken, wieder etwas fitter zu werden.“

Sicher wieder dabei ist am Dienstagabend Nele Wessels. Dafür aber fehlt Ria Hacek – sie muss arbeiten. Auch die Verletzten Carla Clasen und Svenja Ruhöfer sind nicht dabei. Svenja Ruhöfer ist am Montagmorgen an der verletzten Hand operiert worden. „Sie hat die OP gut überstanden“, sagt Nisius.

Paula Zerhusen, Torfrau Rike Kühling und Klara Germann konnten zuletzt grippebedingt nicht trainieren. Nisius hofft, dass zumindest Kühling und Germann spielen können.

Obwohl LiT (mit der Ex-Vechtaerin Leonie Wöbking) bislang alle drei Heimspiele gewonnen hat und Vechta als Außenseiter anreist, sieht Nisius sein Team nicht chancenlos. „Wir haben ja letzte Saison gezeigt: Unter der Woche auswärts – das können wir.“ Damals gewann sein Team an einem Dienstag in Altenholz und holte an einem Mittwoch ein 29:29 in Wattenbek.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vechtas Handballerinnen reisen nach nur drei Tagen zum Nachholspiel - OM online