Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

VEC-Landesligisten sollten im Bezirkspokal auf der Hut sein

Die zweite Runde läuft am Mittwochabend. Drei Bezirksliga-Teams lauern auf ihre Chance. Auch Kreisligist RW Visbek mischt noch mit.

Artikel teilen:
Und weiter geht's: Der Brockdorfer Julian Thomann beim Einwurf gegen Emstekerfeld. Auf eine starke Kulisse hofft der gut gestartete Bezirksligist auch am Mittwochabend im Pokalspiel gegen den SV Holdorf. Foto: Wenzel

Und weiter geht's: Der Brockdorfer Julian Thomann beim Einwurf gegen Emstekerfeld. Auf eine starke Kulisse hofft der gut gestartete Bezirksligist auch am Mittwochabend im Pokalspiel gegen den SV Holdorf. Foto: Wenzel

Vier Derbys und zwei Duelle mit externen Teams: Das ist das Programm in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals am Mittwochabend. Heißt im Klartext mit Blick auf die dritte Runde: Mindestens vier und höchstens sechs heimische Teams werden weiterkommen. Im Blickpunkt stehen drei Vergleiche aus dem Regal „Bezirksliga gegen Landesliga“.

BW Lüsche - VfL Oythe Mi. 19.00

Während die Blau-Weißen mit dem 2:2 gegen SFN Vechta zum Auftakt der Punktrunde ein beachtliches Ergebnis herausgeholt haben, herrschte beim Landesligisten VfL Oythe nach dem 0:4 gegen den SV Holthausen/ Biene Ernüchterung. Trainer Daniel Roth möchte auch mit Blick auf den Stoppelmarkt-Einsatz in der Liga beim VfR Voxtrup in Lüsche mehr sehen. Ein Weiterkommen beim Bezirksligisten darf er erwarten; das vorangegangene 4:0 in der ersten Runde bei BW Langförden ist dafür die Handlungsanleitung.

Amasyaspor Lohne - TV Dinklage Mi. 19.30

In Lohne treffen zwei Remis-Teams vom Punktspielauftakt aufeinander. Wobei das Dinklager 1:1 im Landesligaduell beim Titelkandidaten SV Bevern schon ungleich wertvoller daherkommt als Amasyaspors 1:1 beim FC Lastrup. Bleibt aus Gastgebersicht die Hoffnung auf den Außenseiterbonus. Der Bezirksligist hatte es in der vergangenen Saison bis ins Finale geschafft – nach der Eliminierung von drei Landesligisten. Was eine Warnung für den TVD ist, wenngleich die Dinklager ihre erste Hürde SW Osterfeine mit einem klaren 5:1-Sieg nahmen.

GW Brockdorf - SV Holdorf Mi. 19.00

Und noch einmal Bezirksligist gegen Landesligist: Für beide Seiten verlief der Liga-Saisoneinstieg am Sonntag mit Heimsiegen erfreulich. Die Pokal-Vorgeschichte sieht etwas anders aus: Brockdorf hatte ein Freilos (genau wie in der Vorsaison), der SV Holdorf überstand mit Dusel und erst nach Elfmeterschießen die erste Runde beim Kreisligisten SV Alfhausen. In der gemeinsamen Bezirksliga-Saison 2021/22 hatte der spätere Meister Holdorf gegen Brockdorf mit 4:2 und 2:0 zweimal die Nase vorn. Noch ein Rückblick: Das jeweils erste Pokalspiel 2021/22 war für beide auch das letzte.

BW Lohne II - SFN Vechta Mi. 19.00

Das vierte Derby hätte als Punktspiel in der Bezirksliga das Zeug zum Schlager. Das Duell gibt es am 28. September bei SFN, dann wird man sehen, wie sich die Dinge entwickelt haben. Aktuell haben die Kreisstädter vor allem mit dem 4:1 in der Auftaktrunde bei Falke Steinfeld für Aufsehen gesorgt. Die Lohner kommen mit einer Empfehlung des gleichen Ergebnisses beim vorgezogenen Punktspielstart bei Frisia Goldenstedt. Jetzt folgt zwei Wochen später das zweite Pflichtspiel. Man könnte sagen: Es ist ein Paradebeispiel für ein sogenanntes offenes Spiel.

RW Visbek - Atlas Delmenhorst II Mi. 19.00

Die Rot-Weißen haben Lust auf den Pokalwettbewerb. Der überraschende 1:0-Auftaktsieg gegen Landesligist VfL Wildeshausen macht Appetit auf mehr. Die Gäste aus Delmenhorst, in der Bezirksliga zu Hause, könnten insofern eine Wundertüte sein, weil Spieleranleihen aus dem Atlas-Regionalligateam möglich sind. Kreispokalfinalist RW Visbek muss das nicht schrecken; das 1:1 im Kreisliga-Topspiel beim TuS Lutten hat gezeigt, dass das Team schon früh in der Saison angekommen ist.

SF Lechtingen - GW Mühlen Mi. 19.30

GW Mühlen ist die einzige VEC-Truppe, die es in der zweiten Pokalrunde nach außerhalb verschlägt. Die Osnabrücker haben in ihrem ersten Saisonpflichtspiel in der Bezirksliga V ein 5:1 gegen den SV Bad Laer vorgelegt. Mühlen kommt mit der Empfehlung eines glatten 6:0 im Pokalstart bei RW Damme, aber auch mit einem zu dünnen 0:0 bei der Landesliga-Premiere in Bad Rothenfelde. Wenn nun bei der dritten Reise in den Süden wieder die Null stünde, wäre die dritte Runde klar.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

VEC-Landesligisten sollten im Bezirkspokal auf der Hut sein - OM online