Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Über die Brücke und dann ab ins Grüne

Am Samstag feiert der „Moin Vechta Brückenlauf“ seine Premiere. Die Organisatoren hoffen auf 300 Starter. Es gibt auch Punkte für den Volksbanken-Laufcup.

Artikel teilen:
Sie werben für den Brückenlauf: (Von links) Marita Kreyenborg, Rainer Wegmann, Gerhard Seelhorst (alle SFN Vechta), Bürgermeister Kristian Kater, Sabrina Fabig und Birgit Beuse (beide Moin Vechta). Foto: Moin Vechta / Sibbus

Sie werben für den Brückenlauf: (Von links) Marita Kreyenborg, Rainer Wegmann, Gerhard Seelhorst (alle SFN Vechta), Bürgermeister Kristian Kater, Sabrina Fabig und Birgit Beuse (beide Moin Vechta). Foto: Moin Vechta / Sibbus

Die heimische Läuferszene freut sich auf eine Premiere: Zum ersten Mal veranstaltet der Vechtaer Stadtmarketingverein „Moin Vechta“ zusammen mit der Leichtathletikabteilung von SFN Vechta am Samstag (4. September) den „Moin Vechta Brückenlauf“. Hier alles, was man zu dem Event wissen muss.

Die Distanzen: Der Lauf soll ein klassischer Volkslauf sein. Daher ist für jeden eine Strecke dabei: Für die Jüngsten gibt es einen Kinderlauf über 860 Meter, für Schüler eine 2,8-km-Runde. Ambitioniertere Läufer können zwischen den Distanzen 6 und 11,6 Kilometer wählen.

Die Strecke: Sieben Brücken wie im Hit von Karat und Peter Maffay sind es nicht ganz. Eigentlich ist es nur eine Brücke, die den Puls der Läufer in die Höhe treibt: die Fußgänger- und Radfahrerüberquerung am Vechtaer Bahnhof, im Volksmund auch „Golden-Gels-Bridge“ genannt. Im Hauptlauf über 11,6 km, der in zwei Runden vom Start beim Pferd durch den Zitadellenpark und den Hochzeitswald bis fast zur Umgehungsstraße und zurück führt, muss diese Brücke gleich viermal bezwungen werden, auf der 2,8- und der 6-km-Strecke je zweimal. Bei allen Läufen wird zudem einmal die Propsteikirche umrundet. Der Lauf führt also mitten durch die Stadt – und doch durchs Grüne.

Wer ist dabei? Schon jetzt steht fest: Die Premiere wird gut angenommen. Bis Dienstagmittag hatten sich bereits 240 Läufer angemeldet. „Das Wetter soll ja gut werden. Ich hoffe, dass wir die 300 knacken“, sagt Moin-Vechta-Geschäftsführerin Birgit Beuse. Auch einige schnelle Leute wollen kommen, etwa die VEC-Topläufer Viktor Kuk und Katharina Stark sowie Andreas Bröring. Kurzentschlossene können bis eine Stunde vor dem Start nachmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Punkte für den Laufcup: Der Brückenlauf bildet den Auftakt der beliebten Serie Volksbanken-Laufcup, die in diesem Jahr nach der Corona-Pause wieder durchstartet. Läufer, die hierfür Punkte sammeln möchten, können sich unter www.volksbanken-laufcup.de kostenlos für die Serie anmelden.

Sonst noch was? SFN ist mit 40 Helfern im Einsatz. Auf dem Europaplatz wird eine Bühne errichtet. Es gibt einen Imbiss- und einen Kaffee-und-Kuchen-Stand. Der frühere Deutsche Dreisprungmeister Wolfgang Knabe aus Damme wird die Medaillen verteilen. Die Startschüsse gibt der 90-jährige Karl-Heinz Albrecht, der kürzlich sein 70. Sportabzeichen abgelegt hat. Es gibt Musik und das Maskottchen Jolinchen tritt auf. „Darin stecken zwei Mädchen von In Motion“, verrät Birgit Beuse. Auf die Sieger der Läufe warten Einkaufsgutscheine von Moin Vechta.

Sperrungen: Die Große Straße wird von 8.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr zwischen Bahnhofstraße und Neuer Markt für den Verkehr gesperrt. Die Burgstraße und die Straße An der Propstei sind ab 13.30 Uhr dicht. Die Kolping-, die Theodor-Heuss-Straße und die Vechtaer Marsch werden zeitweise gesperrt, um die Läufer passieren zu lassen.

Corona: Für die Läufer gilt die 3G-Regel. Zudem kommt die Luca-App zum Einsatz.


1. Moin Vechta Brückenlauf (Samstag, 4. September 2021)

  • Zeitplan:
    Kinderlauf (860 m) 14.00 Uhr
    Schülerlauf (2800 m) 14.20 Uhr
    6-km-Lauf: 15.00 Uhr
    11,6-km-Lauf: 16.00 Uhr
  • Anmeldung: Bis Donnerstag (20.00 Uhr) unter laufen-os.de. Und bis eine Stunde vor dem Start. Start/Ziel: Vechta, Große Straße (Höhe Deutsche Bank). Startgeld: wird nicht erhoben.
  • Außerdem: Der Lauf bildet den Auftakt des Volksbanken-Laufcups 2021/22.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Über die Brücke und dann ab ins Grüne - OM online