Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

TVC ohne Angst gegen den Topfavoriten

Mit Video: Nach dem missratenen Auftakt spielen Cloppenburgs Handballmänner am Sonntag im Ligapokal gegen die Füchse Berlin Reinickendorf II. Es ist ihr erstes Heimspiel in dieser Runde.

Artikel teilen:
Richtig zupacken: Die TVC-Handballer, hier mit (von links) Bence Lugosi, Torhüter Hendrik Legler, Vincent Saalmann und Nils Goepel, wollen sich für die üble 21:47-Klatsche im Auftaktspiels des Ligapokals beim TSV Altholz vor 14 Tagen rehabilitieren. Foto: Langosch

Richtig zupacken: Die TVC-Handballer, hier mit (von links) Bence Lugosi, Torhüter Hendrik Legler, Vincent Saalmann und Nils Goepel, wollen sich für die üble 21:47-Klatsche im Auftaktspiels des Ligapokals beim TSV Altholz vor 14 Tagen rehabilitieren. Foto: Langosch

Gut zwei Wochen haben die Drittligahandballer des TV Cloppenburg Zeit gehabt, den völlig missratenen Start in den Ligapokal zu verarbeiten. Zum Auftakt waren sie beim schleswig-holsteinischen Vertreter TSV Altenholz mit 21:47 mächtig unter die Räder gekommen. Am Sonntag (25. April) bestreiten die Spieler um Trainer Barna-Zsolt Akacsos ihr erstes Heimspiel in dieser Runde. Um 16 Uhr treten sie in der heimischen TVC-Halle an der Schulstraße gegen die Füchse Berlin Reinickendorf II an.

Angesichts des Umstandes, dass die Hauptstädter zuletzt in Altenholz mit 35:24 siegten und damit zum Topfavoriten in der Gruppe aufgeschwungen haben, könnte es einem um den TVC angst und bange werden. Trainer Akacsos aber weist das weit von sich: „Angst haben wir bestimmt nicht. Aber wir wissen natürlich, dass da ein echtes Brett auf uns zukommt. Die Füchse werden mit ihrer Bundesliga-A-Jugend anreisen, die die Meisterschaft holen will. Das sind Vollprofis, die sieben- bis zehnmal pro Woche trainieren.“

23 von 40 Mannschaften haben für die Fortsetzung gemeldet

Der Berliner Nachwuchs wird am 1. Mai seine erste Partie in der Qualifikationsrunde der Bundesliga bestreiten. Der Spielbetrieb war vom 2. November bis zum 15. März aufgrund der Pandemie ausgesetzt. Die Wiederaufnahme erfolgt nun - losgelöst vom bisherigen Saisonverlauf - vor der coronabedingten Stilllegung. 23 von 40 Mannschaften haben für die Fortsetzung gemeldet. Die Qualifikation für die Finalrunde wird in 8 Kleingruppen ausgetragen. Die 8 Gruppensieger ziehen ins Viertelfinale ein. Dieses wird ebenso wie die weiteren K.o.-Runden mit Hin- und Rückspielen ausgetragen. Voraussichtlich am 5./6. und 12./13. Juni sollen die Endspiele um die Deutsche Meisterschaft stattfinden. Die Füchse haben in der Vorrundengruppe A lediglich einen Gegner, sie müssen sich mit dem HC Empor Rostock messen.

Dafür ist das Ligapokalspiel in Cloppenburg eine ideale Vorbereitung. Die Cloppenburger wollen dem jugendlichen Sturm und Drang aus Berlin clever und routiniert begegnen. „Wir müssen geduldig sein. So lange wir den Ball haben, können die Füchse kein Tor werfen. Die sechs Trainingseinheiten, die wir seit dem Spiel in Altenholz absolvieren konnten, haben uns ein gutes Stück weitergebracht. Wir werden unser Bestes geben und versuchen, die Berliner so lange zu ärgern, wie es geht“, gibt Akacsos als Marschroute aus. Ein wenig hofft er darauf, dass die Jungs aus der Hauptstadt nach der langen Busfahrt nicht ganz frisch antreten.

Des Trainers Wunsch, nach der langen Pause und der kurzen Vorbereitung verletzungsfrei durch den Ligapokal zu kommen, hat sich indes schon zerschlagen. In Altenholz zog sich Spielmacher Mark Schulat eine Wadenverletzung zu, die er aber in der zweiwöchigen Pause auskuriert hat. Dafür fordert die hohe Beanspruchung nach der langen Unterbrechung ihren Tribut: In der Trainingseinheit am Mittwoch meldete sich das Knie von Jannis Koellner, die Belastung war zu hoch. Koellner wird nach Lage der Dinge ebenso aussetzen wie Matthias Andreßen und Wladislaw Gerasimow, die ebenfalls angeschlagen sind.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

TVC ohne Angst gegen den Topfavoriten - OM online