Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

TVC-Handballer wieder einmal mit dünner Personaldecke

TVC-Trainer Barna-Zsolt Akacsos rechnet für das Spiel beim ATSV Habenhausen am Samstag mit nur zehn oder elf Spielern.

Artikel teilen:
Vorzeitiges Aus: Mark Schulat wird dem TVC in den letzten beiden Saisonspielen nicht mehr zur Verfügung stehen. Foto: Langosch

Vorzeitiges Aus: Mark Schulat wird dem TVC in den letzten beiden Saisonspielen nicht mehr zur Verfügung stehen. Foto: Langosch

Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt, die Handballer des TV Cloppenburg haben im Ligapokal der 3. Liga den ersten Punkt eingefahren. Das 28:28 (14:17) gegen den Oranienburger HC am vergangenen Wochenende gibt Zuversicht, auch am Samstag beim ATSV Habenhausen zu stehen. Die Begegnung in der Hinni-Schwenker-Halle im Bremer Stadtteil Habenhausen beginnt um 19 Uhr.

„Der Punktgewinn gibt uns Auftrieb“, meint Cloppenburgs Trainer, Barna-Zsolt Akacsos. Daran ändert auch der Umstand nichts, dass Oranienburg den Treffer zum 28:28-Ausgleich und -Endstand erst per Siebenmeter nach Ablauf der Spielzeit erzielte. Allerdings plagen den TVC einmal mehr erhebliche Personalprobleme. So muss das Team auf Spielmacher Mark Schulat verzichten. Dessen anhaltenden Beschwerden im Daumen haben sich als Bruch herausgestellt, der mit einer Operation gerichtet werden musste.

Klar, dass Schulat damit nicht nur für die heutigen Begegnung beim ATSV Habenhausen ausfallen wird, sondern auch in der letzten Partie des Ligapokal am 22. Mai (Pfingstsamstag) gegen den SC Magdeburg II passen muss. Somit wird Schulat das Ende seiner Zeit in Cloppenburg von der Bank aus erleben. Nach fünf Jahren wird Mark Schulat aus beruflichen Gründen den TVC verlassen.

Mark Schulat hat sich einen Bruch des Daumens zugezogen

Doch der Regisseur ist bei Weitem nicht der einzige Ausfall, den Coach Akacsos verkraften muss. „Die Verletztenliste wird immer länger“, seufzt der Trainer. Seit Wochen tritt seine Mannschaft mit einem arg begrenzten Aufgebot an, in Habenhausen wird auch noch sicher Wladislaw Gerasimow hinzukommen. Seine Oberschenkelblessur hat sich in der Trainingseinheit am Mittwoch noch zu einem Muskelfaserriss verschlimmert – Einsatz unmöglich.

Ein großes Fragezeichen steht wieder hinter dem Mitwirken von Jannis Koellner, der Kniebeschwerden einfach nicht verschwinden. „Wir warten es ab, die Entscheidung fällt erst beim Aufwärmen. Sollte Jannis Schmerzen haben, werde ich ihn nicht einsetzen. Es hat keinen Sinn, hier ein Risiko einzugehen.“ Am vergangenen Mittwoch, bei der letzten Trainingseinheit vor dem Habenhausen-Spiel, fehlte Jannis Koellner indes beruflich bedingt. Neuzugang Maximilian Bähnke ist heute aus privaten Gründen nicht dabei.

Somit wird der TVC-Kader überschaubare Größe haben. „Ich rechne mit zehn, vielleicht elf Spielern. Das hätte ich mir zwar anders gewünscht, aber es ist nun einmal nicht zu ändern“, meint Akacsos. Spieler aus der TVC-Zweiten oder der A-Jugend hochzuziehen, um die Bank aufzufüllen, kommt für „Axy“ nicht infrage. „Die Jungs haben seit Monaten nichts mehr gemacht, das wäre die Verletzungsgefahr viel zu hoch. Schade, ich hätte gern 13, 14 oder vielleicht 15 Spieler dabei gehabt. Dann hätten wir Habenhausen ärgern können, davon bin ich überzeugt. So aber wäre für mich ein Punktgewinn ein Wunder.“

Habenhausen hat noch die Chance auf einen Platz im DHB-Pokal

Denn der ATSV hat bis dahin eine gute Rolle im Ligapokal gespielt. Nach zwei Unentschieden zum Auftakt (32:32 in Aurich, 26:26 in Oranienburg) schlugen die Bremer Magdeburg II klar mit 33:25. Erst am vergangenen Samstag setzte es die erste Niederlage. Beim TSV Altenholz zog die Mannschaft von Trainer Matthias Ruckh denkbar knapp mit 26:27 den Kürzeren. Mit 4:4 Punkten hat Habenhausen noch alle Chancen, einen Platz im DHB-Pokal zu ergattern. Der eine scheint an den OHV Aurich (9:1 Punkte) vergeben, den zweiten in der Gruppe Nord machen Habenhausen mit Altenholz und Oranienburg unter sich aus.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

TVC-Handballer wieder einmal mit dünner Personaldecke - OM online