Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

TVC-Handballer mit Sieg beim Start ins neue Jahr?

Cloppenburger Drittligist gastiert bei der TSG A-H Bielefeld. Im Kellerduell tritt der Vor- beim Drittletzten an.

Artikel teilen:
Foto: Langosch

Foto: Langosch

Mit einem Erfolgserlebnis (35:34 gegen den TV Bissendorf-Holte) hatten sich die Drittligahandballer des TV Cloppenburg vom alten Jahr verabschiedet, zu gerne würden sie mit einem solchen 2022 beginnen. Am Samstag treten die Mannen um Trainer Leszek Krowicki bei der TSG Altenhagen-Heepen in Bielefeld an. Spielbeginn in der Bielefelder Sporthalle am Gymnasium Heepen ist um 19.30 Uhr.

Die Weihnachtsunterbrechung war für die Cloppenburger ziemlich kurz. Das Jahresfinale stand erst eine Woche vor Weihnachten auf dem Programm. Über die Feiertage hatten die TVC-Spieler zwar frei, aber "es war eine Pause mit Hausaufgaben", sagt Krowicki. Und seit Anfang Januar bereitet er sich mit seinem Team intensiv auf die verbleibenden acht Spiele in der Hauptrundengruppe B vor, bevor es dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in die Abstiegsrunde geht. Der sechste Tabellenplatz, der den direkten Klassenerhalt und das vorzeitige Saisonende bedeutet, ist derzeit nicht weniger als 13 Punkte entfernt – und bestenfalls kann der TVC noch 16 Zähler einsammeln.

An das Hinspiel haben die Cloppenburger keine guten Erinnerungen. "Da haben wir viel zu viele Fehler gemacht, das war eine Einladung an die TSG. Im Rückspiel müssen wir es schaffen, die Fehlerquote erheblich zu reduzieren", meint Krowicki. In der Halle an der Leharstraße in Cloppenburg hatten die Hausherren schon zur Pause klar mit 10:18 im Hintertreffen gelegen und schafften es im zweiten Durchgang nicht, sich entscheidend heranzuarbeiten. Erst drei Minuten vor Schluss ließ Altenhagen-Heepen angesichts einer 30:24-Führung die Zügel etwas schleifen und gestattete Cloppenburg noch etwas Ergebniskosmetik. So liest sich das Endergebnis von 27:30 zwar recht knapp, tatsächlich aber waren die Gäste die überlegene Mannschaft.

  • 3. Liga Männer, Gruppe B
  • TuS Spenge – GWD Minden II 29:32 (von Mittwoch)
  • 1. Wilhelmshavener HV    15   467:404   25:5
  • 2. OHV Aurich    13    409:375    18:8
  •  3. TuS Spenge    13    409:345    18:8
  • 4. Ahlener SG    14    431:425    18:10
  • 5. ASV Hamm-W. II    13    375:372    17:9
  • 6. Team HandbALL II    14    430:426    17:11
  • 7. GWD Minden II    13    393:391    14:12
  • 8. ATSV Habenhausen    14    402:422    12:16
  • 9. LIT 1912 II    15    437:448    12:18
  • 10. TSG A-H Bielefeld    14    367:382    9:19
  • 11. TV Cloppenburg    14    403:454    4:24
  • 12. TV Bissendorf-Holte    14    403:489    2:26

Die Ostwestfalen sind rund um den Jahreswechsel auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Leif Anton hatte den Posten Ende November überraschend und kurzfristig niedergelegt, nun lenkt bis zum Saisonende Falk von Hollen (42) die sportlichen Geschicke der Mannschaft. Der gebürtige Bielefelder hatte zu Zweitligazeiten für die TSG gespielt. Sein Engagement bei Altenhagen-Heepen ist befristet, im Sommer übernimmt Niels Pfannenschmidt das Traineramt.

Für von Hollen ist die Partie gegen den TVC sein Einstand auf der Bielefelder Bank. Auch für die TSG ist es das erste Punktspiel in 2022, zuletzt war sie am 11. Dezember im Einsatz gewesen. Im Ostwestfalenderby bei LIT 1912 II setzte es eine 22:29-Niederlage.

Der TVC geht mit einem vollen Kader in dieses Kellerduell des Vor- beim Drittletzten. Aber David Niemann hat sich verabschiedet, er geht in die USA. Bislang hatte das TVC-Eigengewächs in dieser Saison noch keine Rolle im Krowicki-Team gespielt.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

TVC-Handballer mit Sieg beim Start ins neue Jahr? - OM online